„Todsicherer Tipp? Bochum wird nicht Meister“

Markenbotschafter Peter Neururer im Einstands-Interview mit wetten.com

Peter Neururer

Wetten.com-Markenbotschafter Peter Neururer mit einem Foto aus seiner Zeit als Bundesliga-Trainer. Foto: privat

Kulttrainer Peter Neururer (66) ist der neue Markenbotschafter von wetten.com. Der ehemalige Bundesliga-und Zweitliga-Coach (u. A. FC Schalke 04, Hertha BSC, 1. FC Köln, Hannover 96 und VfL Bochum) wird für die wetten.com-User mit Video-Blogs und einer wöchentlichen Kolumne das Geschehen in der Bundesliga und auf den Wettmärkten kommentieren – natürlich in seiner ganz eigenen Art und Weise.

Außerdem haben alle Fußball-Fans die Möglichkeit im Bundesliga-Tippspiel “Schlag den Peter” gegen Neururer anzutreten. An jedem Spieltag tippt ein Fan gegen den Kulttrainer die Bundesliga-Ergebnisse und kann Geldpreise oder Amazon-Gutscheine gewinnen. Sollte Neururer besser tippen, wandert der Spieltags-Preis in den Jackpot.

Im Einstands-Interview mit wetten.com spricht Neururer über die Chancen seines Ex-Klubs VfL Bochum in der kommenden Bundesliga-Saison, die Aussichten der deutschen Klubs in der Champions League und Hansi Flicks Start als neuer Bundestrainer.

 

wetten.com: Herr Neururer, herzlich willkommen im Team von wetten.com. Mal abgesehen davon, dass die Bayern Meister werden: Haben Sie einen „todsicheren“ Wett-Tipp für unsere Leser?

Peter Neururer: „Einen ‚todsicheren‘ Tipp gibt es bestimmt nicht. Auf die Meisterschaft für die Bayern zu setzen, scheint wohl die sicherste Wette zu sein. Sicher vorauszusagen wer absteigt, ist eine problematische Geschichte. Aber ich sage mal todsicher: Der VfL Bochum wird im nächsten Jahr nicht Deutscher Meister.“

 

wetten.com: Gutes Stichwort: Der VfL, ihr Ex-Klub, tritt am kommenden Wochenende beim FC Bayern an. Für einen Auswärtssieg haben die Wettanbieter Quoten von bis zu 22/1 rausgegeben. Lohnt sich eine Wette auf das Team von Trainer Thomas Reis?

Neururer: „Eine Wette auf den VfL lohnt sich eigentlich immer. Allerdings sollte man vorsichtig für das Wochenendes ein. In vielen Spielen wird es eine attraktive Option sein, auf den VfL zu setzen, aber für das Spiel gegen die Bayern würde ich das Geld doch lieber woanders platzieren.“

 

wetten.com: Im Hinspiel gab es im Duell ihrer Ex-Vereine einen 2:1 des 1.FC Köln gegen Bochum. Wem drücken Sie beim Rückspiel am 20. Spieltag die Daumen?

Neururer: „Ich werde der Mannschaft die Daumen drücken, die zu dem Zeitpunkt die Punkte dringender braucht. Es schlagen wirklich zwei Herzen in meiner Brust, wenn es zu diesen Vereinen kommt. Also wer die Punkte am nötigsten hat, soll gewinnen. Ansonsten würde ich mir ein langweiliges 4:4 wünschen, ganz klassisch.“

 

wetten.com: Welcher Verein kann ihrer Meinung nach für eine positive oder negative Überraschung in der aktuellen Bundesliga-Saison sorgen?

Neururer: „Positive Überraschungen kommen ja meist von Vereinen, die man in den Prognosen nicht so weit oben in der Tabelle gesehen hat. Von daher wird es ein Team sein, das man normalerweise nicht auf dem Zettel hat. Eine negative Überraschung wäre natürlich, wenn der FC Bayern am Ende nur Dritter wird. Wird aber nicht passieren. Ich glaube sowieso, dass die gesamte Liga in dieser Saison nicht viele Überraschungen mit sich bringen wird. Wenn Bochum, Arminia Bielefeld, Greuther Fürth, Mainz 05 und vielleicht noch Freiburg, was ich nicht hoffe, gegen den Abstieg spielen, wäre das keine Überraschung. Alles andere sind Geschichten, die der Transfermarkt geschrieben hat. Seit Ende des letzten Fensters kann nichts mehr gemacht werden, keine Verstärkungen geholt werden. Und ein Team wie zum Beispiel Eintracht Frankfurt könnte, wenn alles schief läuft und das Team mit zu hohen Zielen in die Saison geht, für eine negative Überraschung sorgen.“

 

wetten.com: Mit Christiano Ronaldo zu Manchester United und Leo Messi zu PSG haben die beiden wohl besten Fußballer unserer Zeit gerade spektakulär den Verein gewechselt: Was denken Sie, wer in der nächste Woche startenden Champions-League-Saison für Furore sorgen wird?

Neururer: „Ich glaube, dass die Wechsel von Messi und Ronaldo aus finanziellen Gründen entstanden sind. Das hat man weder bei Manchester noch bei Paris gemacht, um sich für optimal für die Zukunft aufzustellen. Beide sind noch auf der Höhe ihrer Leistungsfähigkeit, sind aber mit Sicherheit nicht die besten Fußballer der Welt, sondern gehören zu den besten Angreifern. Beide sollte man nicht mit zum Beispiel Manuel Neuer vergleichen. Natürlich haben beide die Szene über Jahre dominiert und werden in ihren neuen Vereinen noch Top-Leistungen liefern, auch international. Zum ganz großen Wurf wird es aber nicht reichen. Ich glaube, dass eher ein anderes Team, vielleicht sogar mit geringeren finanziellen Mitteln, aber perfekt organisiert und strukturiert, den großen Vereinen Feuer machen kann. Ich hoffe sehr, dass der FC Bayern die Champions League gewinnen wird.“

 

wetten.com: Wie sehen Sie Chancen der deutschen CL-Starter Bayern München, RB Leipzig, Borussia Dortmund und VfL Wolfsburg?“

Neururer: „Lassen wir die Bayern mal außen vor, wie gesagt, ich hoffe, dass sie das Ding gewinnen. Für alle anderen ist das Überstehen der Gruppenphase das große Ziel, Dortmund wird vielleicht auch noch etwas ambitionierter sein. Es wäre großartig für den deutschen Fußball, wenn alle Teams weiterkommen würden, natürlich auch wegen des UEFA-Koeffizienten. Für Wolfsburg wird es meiner Meinung nach schwer. Für Leipzig in der Gruppe mit Paris und Manchester City sicherlich auch, aber möglich ist es. Die Bayern werden ohne Probleme weiterkommen.“

 

wetten.com: Mal abgesehen vom deutschen Fußball, welche europäischen Ligen schauen Sie gerne und warum?

Neururer:“Neben der Bundesliga am liebsten die Englische Premier League und die Spanische La Liga. Da wird einfach attraktiver Fußball gespielt. Und jetzt sind die Konsequenzen der furchtbaren Pandemie endlich vorbei und wir haben Zuschauern in den Stadien, die Atmosphäre bei den Spielen dieser Liga ist unglaublich. So macht es Spaß, Fußball zu gucken.“

 

wetten.com: Mit dem neuen Bundestrainer Hansi Flick ist die deutsche Nationalmannschaft erfolgreich in die WM-Quali gestartet. Kann die DFB-Elf nach zuletzt zwei enttäuschenden Turnieren wieder um den Titel mitspielen?

Neururer: „Die Mannschaft ist bis auf die Nummer Neun auf allen Positionen überragend besetzt, mit vielen Alternativen in allen Bereichen. Es gibt soviele Talente, die U21 ist gerade wieder Europameister geworden. Wir haben teilweise Weltklasse-Spieler. Nun gilt es, die wieder als Mannschaft spielen zu lassen, so dass alle auf ihren Top-Positionen spielen und ihre Qualitäten genutzt werden, das ist die Aufgabe von Hansi Flick. Ich glaube, wenn alle Möglichkeiten ausgeschöpft werden, kann Flick eine erfolgreiche WM und danach EM spielen. Das Potential ist auf jeden Fall da – bis auf die fehlende Nummer Neun – um bei den kommenden Turnieren unter die letzten Vier zu kommen.“

Besuche einen unserer Top Sportwetten-Anbieter für beste Boni und Quoten:

BildBet
98/100
BildBet Erfahrungen
100% bis zu 100€
Zum Anbieter
NEO.bet
97/100
NEO.bet Erfahrungen
100% bis zu 150€
Zum Anbieter
JackOne
94/100
JackOne Erfahrungen
100% bis zu 100€
Zum Anbieter
Anbieter des Monats:
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
Schließen
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter