Online Wetten » Bayerns Ibiza Ausflug ist in Peter Neururers Bundesliga Highlights ein „Mini-Flop“

Bayerns Ibiza Ausflug ist in Peter Neururers Bundesliga Highlights ein „Mini-Flop“

Magath, der Magier? Noch ist der Klassenerhalt nicht unter Dach und Fach. Magath, der Prophet? Schon eher! Erst recht nach Bayerns Ibiza Ausflug zwischen dem 1:3 in Mainz und einem 2:2 zu Hause gegen den VfB Stuttgart. Denn dieses Unentschieden könnte für die Schwaben noch ganz wichtig und der Alten Dame zum Verhängnis werden. Magath hatte es kommen sehen. Und mit der Relegation gegen den Hamburger SV gerechnet. In seinem Bundesliga Rückblick nimmt Peter Neururer Stellung. Unser Wetten.com Experte erklärt in der 33. Spieltag Zusammenfassung außerdem, warum er vor Union Berlin den Hut zieht.

Bayerns Ibiza Ausflug Bundesliga Rückblick

Hertha BSC ist nach Bayerns Ibiza Ausflug not amused. Peter Neururer will das in seinem Bundesliga Rückblick aber nicht zu sehr dramatisieren. Foto: Wetten.com

Berlin. Unterschiedlicher könnte die Gefühlslage in der Hauptstadt kaum sein. Der 1. FC Union Berlin hat jetzt schon eine bessere Saison als 2020/21 gespielt und könnte die jetzige sogar noch mit der Teilnahme an der Europa League krönen. Hertha BSC träumt schon lange von europäischen Fußball, steht aber vor dem sportlichen Abgrund. Was damit Bayerns Ibiza Ausflug zu tun hat? Lauscht am besten Peter Neururers Kabinenpredigt. Denn über das Remis an der Isar muss gesprochen werden.

Bundesliga Rückblick: Union Berlin ist Top!

„Mein Top des 33. Spieltags, also des vorletzten Spieltags in der 1. Bundesliga, ist für mich persönlich Union Berlin. Denn wer ist schon in der Lage ist, nach einer ohnehin tollen Vorsaison, eigentlich für einen solchen Verein schon eine überragende Spielzeit, noch einen oben drauf zu setzen? Und zudem noch bei einem Mitkonkurrenten um die internationalen Plätze, beim SC Freiburg. Dann noch 4:1.“ Deswegen sei dieser Verein für unseren Experten Peter Neururer – nicht nur an diesem Wochenende – top. „Das will ich absolut noch einmal unterstreichen. Hut ab vor dem 1. FC Union Berlin!“

Ein Blick auf die Zahlen verrät tatsächlich: Das zweite Jahr war für das Team aus Köpenick nicht das schwerste. Ganz im Gegenteil. Die Saison 2020/21 beendete der 1. FC Union Berlin mit 50 Punkten und Platz sieben. Dazu mit 50:43 Treffern. Bemerkenswert, denn die Bayern kassierten damals 44 Gegentore. Berlin landete so vor Mönchengladbach und qualifizierte sich für die Europa Conference League.

Die Eisernen wieder in Europa unterwegs

Getoppt haben die Kicker von der Alten Försterei das Vorjahr nach Zählern jetzt schon. 54 stehen da auf dem Konto der 1. Bundesliga Tabelle 2021/22. 57 können es noch werden, wenn im letzten Heimspiel der VfL Bochum geschlagen wird. Und mit einem solchen Dreier könnten die Eisernen zudem noch den SC Freiburg (55 Punkte) überrunden, der bei Bayer Leverkusen ein schweres Auswärtsspiel bestreitet. Dann wäre sogar die Europa League geschafft.

Auf der anderen Seite liegt auch der 1. FC Köln mit 52 Punkten in Lauerstellung. Aber selbst wenn Union Berlin Siebter wird – ein besseres Punktekonto plus das erneute Erreichen eines internationalen Wettbewerbs und dazu das Halbfinale im DFB-Pokal bedeuten ein starkes Abschneiden. Und somit sind die Eisernen zurecht Peter Neururers Top des Wochenendes.

33. Spieltag Zusammenfassung im Video

Warum Peter Neururer Bayerns Ibiza Ausflug nicht so wirklich schmeckt und was er zur tollen Saison der Eisernen sagt, könnt ihr euch auch noch einmal in bewegten Bildern unseres Bundesliga Rückblicks anschauen.

Video: Wetten.com - Peter Neururers Bundesliga Rückblick - 33. Bundesliga-Spieltag - Top & Flop

Wetten.com – Peter Neururers Bundesliga Rückblick – 33. Bundesliga-Spieltag – Top & Flop

Bayerns Ibiza Ausflug mit Auswirkungen im Abstiegskampf

Und wer war Flop am letzten Wochenende? Für Peter Neururer ist das in seiner 33. Spieltag Zusammenfassung gar nicht so einfach. „So richtig geflopt hat in meinen Augen niemand. Es sei denn“, ergänzt der Wetten.com Experte, „die Grundkritiker komme daher und behaupten: Der FC Bayern München hat am Tag der Meister-Ehrung und Übergabe der Schale gegen einen Abstiegskandidaten im eigenen Stadion nicht gewonnen.“

Das Ganze habe ja auch eine Vorgeschichte: „Ibiza, die anschließende kontroverse Diskussion darüber. Also ist das für mich dann schon ein kleiner Flop“, so Neururer weiter. Denn was war geschehen? Beim 1. FSV Mainz 05 waren die Münchner, die zuvor mit einem 3:1 gegen den BVB den Titel perfekt gemacht hatten, mit 1:3 unter die Räder gekommen. Eine leblose Vorstellung, die ihren Gipfel darin fand, dass die Mannschaft anschließend nach Ibiza reiste.

Meister München zumindest ein „Mini-Flop“

„Teambuilding“ nannten es die Verantwortlichen. Und die Teams im Abstiegskampf nahmen es sehr irritiert zur Kenntnis. Prompt schafften die Münchner gegen den VfB Stuttgart nur ein 2:2. Die Meisterschale sei zwar gewonnen, verdientermaßen. „Aber so wurde eben auch eingegriffen in den Abstiegskampf, der da bedeutet, die Bundesligazugehörigkeit zu erhalten. Für den VfB Stuttgart. Berührt davon ist natürlich auch Arminia Bielefeld. Und ebenso Hertha BSC mit Felix Magath.“

Also sei dieses Unentschieden zumindest ein „Mini-Flop“ der Bayern – vor allem mit Ibiza und den Auswirkungen auf den Kampf um den Klassenerhalt, findet der Kulttrainer. Und damit hat er völlig Recht. Weil dieser eine Punkt den Stuttgartern immens weiterhelfen könnte, um doch noch auf dem direkten Wege die Klasse zu halten. In der Hauptstadt werden sie das gar nicht gerne sehen.

Nach der 33. Spieltag Zusammenfassung ist vor dem Tipp ☝️

Denn nach Bayerns Ibiza Ausflug und dem anschließenden 2:2 gegen den VfB beträgt der Vorsprung von Hertha BSC auf die Schwaben nur noch drei Punkte. Die Mannschaft von Felix Magath muss nun nach Dortmund zum BVB reisen. Es gibt wahrlich einfachere Aufgaben, um jetzt noch diesen einen Zähler für den direkten Klassenerhalt zu erkämpfen. Stuttgart spielt unterdessen zu Hause gegen den 1. FC Köln. Und da die Geißböcke den europäischen Wettbewerb klar gemacht haben, ist das die leichtere Ausgangsposition.

Verliert also Berlin und siegt zeitgleich der VfB, liegt Felix Magath schon mal richtig mit einem Teil seiner Prognose. Er bereite sich ohnehin nur auf die Relegation vor und erwartet da dann den HSV. So könnte es tatsächlich kommen. Auch „dank“ Bayerns Ibiza Ausflug… ein kleiner Mini-Flop mit möglicherweise großem Nachbeben.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Anbieter des Monats:
Nach oben
Schließen
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter