Online Wetten » Fußball » 1. FC Nürnberg: Dresdens Christoph Daferner statt Guido Burgstaller?

1. FC Nürnberg: Dresdens Christoph Daferner statt Guido Burgstaller?

1. FC Nürnberg - SV Sandhausen Tipps heute

Die am Valznerweiher noch vor wenigen Tagen großen Hoffnungen auf die Rückkehr von Guido Burgstaller zum 1. FC Nürnberg sind geplatzt. Das Präsidium des FC St. Pauli hat beschlossen, den 33-jährigen Torjäger nicht innerhalb der 2. Bundesliga an einen direkten Konkurrenten abzugeben, nachdem Burgstaller und der FCN bereits Einigkeit über eine Zusammenarbeit erzielt hatten.

Während Burgstaller, der wieder näher an seine österreichische Heimat möchte, nun wohl vor einem Engagement bei Rapid Wien steht, geht die Nürnberger Suche nach einem neuen Mittelstürmer weiter, könnte allerdings schon bald abgeschlossen sein. Denn wie der „kicker“ in seinen aktuellen Transfernews Deutschland berichtet, rechnet man im Umfeld von Dynamo Dresden mit einem Abgang von Christoph Daferner in Richtung Nürnberg. Der 24-Jährige, der persönlich eine gute Saison gespielt hat, mit seinen 13 Toren den direkten Wiederabstieg der SGD aber auch nicht verhindern konnte, wird kommende Saison mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht in der 3. Liga spielen, sondern offenbar beim FCN anheuern.

Jetzt die besten Sportwetten-Boni sichern!

NEO.bet
9.9/10
NEO.bet Bonus
100% bis zu 150€
Zum Anbieter
BildBet
9.9/10
BildBet Bonus
100% bis zu 100€
Zum Anbieter
XTiP
9.8/10
XTiP Bonus
100% bis zu 100€
Zum Anbieter

Ablöse bei einer Million Euro?

Ein ebenfalls im Raum stehendes Interesse des 1. FC Köln an Daferner dürfte sich mit dem Wechsel von Steffen Tigges (Borussia Dortmund) zu den Geißböcken erledigt haben. Der 1. FC Nürnberg Transfer des unter anderem beim FC Augsburg und beim TSV 1860 München ausgebildeten Angreifers soll rund eine Million Euro kosten.

Geld, das dank des Bundesliga Transfers von Kilian Fischer für dem Vernehmen nach mehr als zwei Millionen Euro zum VfL Wolfsburg vorhanden ist, zumal für die bisherigen Neuzugänge Erik Wekesser (SSV Jahn Regensburg), Manuel Wintzheimer, Jan Gyamerah (beide Hamburger SV), Louis Breunig (Würzburger Kickers), Shawn Blum (1. FC Kaiserslautern U19) und Sadik Fofana (Bayer Leverkusen) kein Geld ausgegeben wurde.

Geht der Daferner-Wechsel tatsächlich über die Bühne, rechnen die meisten Transfer Insider mit nicht mehr viel Bewegung beim Club, der schon einen Monat vor dem Zweitliga-Auftakt seinen Kader weitgehend beisammen hätte.

Brandheiße Wett-Tipps mit den besten Quoten

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Anbieter des Monats:
Nach oben
Schließen
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter