Online Wetten » Fußball » VfB Stuttgart: Bleibt Sasa Kalajdzic noch ein Jahr?

VfB Stuttgart: Bleibt Sasa Kalajdzic noch ein Jahr?

VfB Stuttgart - Mönchengladbach Tipps heute

Noch darf der VfB-Anhang hoffen, dass Sasa Kalajdzic seine Tore weiterhin in der Mercedes-Benz-Arena schießt. Foto: Shutterstock

Beim Trainingsauftakt des VfB Stuttgart am nächsten Montag werden Borna Sosa und Sasa Kalajdzic schon alleine deshalb noch fehlen, weil beide nach dem Ende der Bundesliga-Saison noch mit ihren Nationalmannschaften unterwegs waren und deshalb verlängerten Urlaub erhalten haben. Ob der kroatische Linksverteidiger und der österreichische Angreifer überhaupt noch einmal ins Schwabenland zurückkehren werden, ist unterdessen weiter fraglich.

Insbesondere bei Sosa stehen die Zeichen aber schon klar auf Abschied. Um Bundesliga Transfers zum FC Bayern München oder zu Borussia Dortmund, die beide in der Vergangenheit als interessiert galten, ist es zwar ruhig geworden, doch dafür scheint nun verschiedenen Transfernews Deutschland zufolge der FC Chelsea Ernst zu machen. Die Chancen des VfB, die erhofften 25 Millionen Euro für den 24-Jährigen auch tatsächlich generieren zu können, sind damit intakt.

Jetzt die besten Sportwetten-Boni sichern!

NEO.bet
9.9/10
NEO.bet Bonus
100% bis zu 150€
Zum Anbieter
BildBet
9.9/10
BildBet Bonus
100% bis zu 100€
Zum Anbieter
XTiP
9.8/10
XTiP Bonus
100% bis zu 100€
Zum Anbieter

Brighton mit dem konkretesten Interesse

Abzuwarten bleibt derweil, ob es auch zu einem VfB Stuttgart Transfer von Kalajdzic kommt, der lange als heißer Kandidat in Dortmund galt. Doch der BVB scheint sich nun auf Sebastien Haller als Nachfolger von Erling Haaland festgelegt zu haben, während der auch als Anlaufstelle diskutierte FC Bayern Sadio Mané verpflichtet und bislang auch Robert Lewandowski in seinen Reihen hat.

In München scheint damit auch kein Platz für Kalajdzic, den es laut der Transfer Insider der „Bild“ nicht unbedingt nach Italien und zur offenbar interessierten AS Rom zieht. Eher nach England, doch das Angebot eines Top-Klubs aus der Premier League gibt es bisher nicht. Lediglich Brighton & Hove Albion soll sich recht konkret bemühen, doch erste Wahl dürfte der Mittelklasseklub für Kalajdzic auch nicht sein.

Beim VfB wachsen deshalb die Hoffnungen, Kalajdzic eine Verlängerung seines 2023 endenden Vertrages zumindest um ein Jahr schmackhaft machen zu können. Der österreichische Angreifer würde dann noch ein Jahr für die Schwaben auf Torejagd gehen und überdies 2023 noch eine Ablöse bringen.

Brandheiße Wett-Tipps mit den besten Quoten

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Anbieter des Monats:
Nach oben
Schließen
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter