Online Wetten » Fußball » RB Leipzig: Timo Werner hofft auf Rückkehr – Josko Gvardiol weckt Begehrlichkeiten

RB Leipzig: Timo Werner hofft auf Rückkehr – Josko Gvardiol weckt Begehrlichkeiten

Die besten Online Sportwetten Close-up Fussballspieler auf dem SpielfeldNach der 3:5-Niederlage im Supercup gegen den FC Bayern München will es RB Leipzig zum Bundesliga-Auftakt besser machen und am Sonntag beim VfB Stuttgart möglichst alle drei Punkte mitnehmen. Im Vorfeld der Partie ist Timo Werner ein großes Thema, der 2016 aus Stuttgart nach Leipzig wechselte und vier Jahre später als Bundesliga-Rekordschütze der Roten Bullen zum FC Chelsea weiterzog.

Zwar sind noch einige Hürden zu überspringen, doch rückt ein erneuter RB Leipzig Transfer von Werner offenbar näher. Der Nationalstürmer ist bei Chelsea nicht mehr glücklich und wäre deshalb bei einer Rückkehr nach Leipzig sogar zu deutlichen Zugeständnissen in Sachen Gehalt bereit. Während der 26 Jahre alte Angreifer und die Leipziger Verantwortlichen wohl schon einen gemeinsamen Nenner gefunden haben, werden die Gespräche zwischen den Vereinen nicht einfach. Leipzig soll eine Ausleihe inklusive Kaufoption oder wahlweise auch einer Kaufpflicht favorisieren. Chelsea hingegen möchte Werner laut der Transfer Insider der „Sport Bild“ für mindestens 33 Millionen Euro verkaufen.

Jetzt die besten Sportwetten-Boni sichern!

NEO.bet
9.9/10
NEO.bet Bonus
100% bis zu 100€
Zum Anbieter
BildBet
9.8/10
BildBet Bonus
100% bis zu 100€
Zum Anbieter
Bet365
9.8/10
Bet365 Bonus
Wett-Credits bis zu 100€
Zum Anbieter

Man City bietet 80 Millionen Euro für Gvardiol

Nicht gesprächsbereit sind die Roten Bullen unterdessen hinsichtlich eines Bundesliga Transfers von Josko Gvardiol, der schon seit längerem als Wunschspieler von Chelseas Coach Thomas Tuchel gilt. Dass es nicht zu einem eigentlich naheliegenden Tauschgeschäft Werner gegen Gvardiol kommen wird, machen die aktuellen Transfernews Deutschland der „Bild“ deutlich.

Denn demnach hat Leipzig ein Angebot von Manchester City über 80 Millionen Euro abgelehnt und somit klar gemacht, bei Gvardiol nicht ansatzweise über einen Verkauf nachzudenken. Ein bis 2026 laufender Vertrag lässt die Leipziger Verantwortlichen auch längerfristig einigermaßen entspannt auf diese Personalie schauen, wenngleich davon auszugehen ist, dass Gvardiol auch in den nächsten Transferperioden wieder Begehrlichkeiten wecken wird.

Ebenso wie Christopher Nkunku, der sich in diesem Sommer nicht nur zum Verbleib in Leipzig, sondern sogar zur Verlängerung bis 2026 entschieden hat. Dennoch gilt ein Abschied des französischen Nationalspielers im nächsten Jahr als wahrscheinlich. Auch deshalb arbeiten die Roten Bullen an einer Werner-Rückkehr, um die drohende Lücke schon proaktiv schließen zu können.

Brandheiße Wett-Tipps mit den besten Quoten

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Anbieter des Monats:
Nach oben
Schließen
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter