Online Wetten » Fußball » 1. FC Union Berlin: Erstmals Spitzenreiter – und dennoch Gedanken an Max Kruse?

1. FC Union Berlin: Erstmals Spitzenreiter – und dennoch Gedanken an Max Kruse?

Wesentliche Punkte
  • Zum ersten Mal in der Geschichte führt der 1. FC Union Berlin die Tabelle der Bundesliga an.
  • Unterdessen machen Spekulationen um eine Rückkehr von Ex-Star Max Kruse die Runde.
Union Berlin - Hertha BSC Tipps

Zum ersten Mal auf Platz eins: Union Berlin grüßt nach dem Sieg in Köln von der Bundesliga-Spitze. Foto: Shutterstock

Der 1. FC Köln hat sich wieder einmal als Lieblingsgegner des 1. FC Union Berlin erwiesen. Im neunten Duell in Folge mit den Geißböcken blieben die Eisernen am Sonntagabend nicht nur erneut ungeschlagen, sondern landeten mit einem 1:0-Erfolg in der Domstadt sogar den siebten Sieg in dieser Phase, der dank des Unentschiedens des SC Freiburg gegen Borussia Mönchengladbach zum erstmaligen Sprung an die Tabellenspitze genügte.

Ein wenig getrübt wird die aktuelle Zwischenbilanz zwar durch die 0:1-Auftaktniederlage am vergangenen Donnerstag in der Europa League gegen Union Royale St. Gilloise, doch schon in drei Tagen kann es die Mannschaft von Trainer Urs Fischer bei Sporting Braga besser machen und auch international die ersten Zähler einfahren.

Jetzt die besten Sportwetten-Boni sichern!

NEO.bet
9.9/10
NEO.bet Bonus
100% bis zu 100€
Zum Anbieter
BildBet
9.8/10
BildBet Bonus
100% bis zu 100€
Zum Anbieter
ChillyBets.de
9.8/10
ChillyBets.de Bonus
Zum Anbieter

Kein Wechsel vor Januar

Unterdessen ist plötzlich Max Kruse wieder ein Thema an der Alten Försterei, wenn auch bisher eher indirekt. Unions Geschäftsführer Oliver Ruhnert wurde am Samstagabend im „Sportstudio“ zur Ausmusterung des Ex-Nationalspielers beim VfL Wolfsburg befragt und machte kein Geheimnis aus seiner Wertschätzung für die fußballerische Klasse Kruses: „Max ist ein Zocker, der Dinge kann, die andere – und wenn sie zehn Jahre trainieren – nicht lernen werden.“

Zugleich sieht Ruhnert die Gründe für Kruses Aus in Wolfsburg vor allem auch bei den Niedersachsen: „Ich glaube schon, dass man Max Kruse immer hinbekommen kann, wenn man weiß, wie es mit ihm ist.“

Dass der im Januar im Rahmen eines Bundesliga Transfers für fünf Millionen Euro von Union nach Wolfsburg gewechselte Kruse noch einmal für die Eisernen auflaufen wird, ist derweil nicht wirklich absehbar. Mit seinem plötzlichen Abgang aus Berlin hat sich Kruse in Berlin keine Freude gemacht, doch hat man in Köpenick dessen Leistungen in den zwei Jahren zuvor sicherlich auch nicht vergessen. Dass Kruse selbst seine Bundesliga-Karriere noch lange nicht als beendet ansieht, schürt in den aktuellen Transfernews Deutschland auf jeden Fall die Spekulationen. Vor Januar allerdings ist weder ein 1. FC Union Berlin Transfer noch ein anderer Wechsel des 34-Jährigen möglich.

Brandheiße Wett-Tipps mit den besten Quoten

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Anbieter des Monats:
Nach oben
Schließen
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter