Online Wetten » Fußball » Eintracht Frankfurt: Jesper Lindström weckt Begehrlichkeiten in der Premier League

Eintracht Frankfurt: Jesper Lindström weckt Begehrlichkeiten in der Premier League

Wesentliche Punkte
  • Jesper Lindström entwickelt sich bei Eintracht Frankfurt mehr und mehr zum Schlüsselspieler.
  • Mit dem FC Arsenal soll nun ein englischer Top-Klub seine Fühler ausgestreckt haben.
Betis Sevilla - Eintracht Frankfurt Tipps heute

Die Leistungen von Eintracht Frankfurt nicht zuletzt auf internationaler Bühne ziehen reichlich Aufmerksamkeit auf sich. Foto: Shutterstock

Filip Kostic war für Eintracht Frankfurt im zurückliegenden Transfersommer letztlich nicht zu halten, wollte der serbische Nationalspieler doch unbedingt noch einmal den Schritt zu einem namhaften Spitzenklub machen, der in Form von Juventus Turin auch mit einem konkreten und für die SGE akzeptablen Angebot vorstellig geworden ist. Evan Ndicka und Daichi Kamada, die beide aufgrund ihrer 2023 auslaufenden Verträge ebenfalls als heiße Kandidaten für Bundesliga Transfers galten, sind allerdings nach wie vor da und Leistungsträger im Team von Trainer Oliver Glasner.

Vor allem Kamada lässt mit seinen Leistungen und zahlreichen Torbeteiligungen aufhorchen, was es der Eintracht nicht einfacher machen dürfte, den im August schon kurz vor einem Wechsel zu Benfica Lissabon stehenden Japaner zu halten. Sowohl bei Ndicka als auch bei Kamada wird sich Frankfurt wirtschaftlich bis zur Decke strecken und zudem mit anderen Faktoren punkten müssen. Ansonsten drohen extrem schmerzhafte, weil auch noch ablösefreie Abgänge des Duos.

Jetzt die besten Sportwetten-Boni sichern!

NEO.bet
9.9/10
NEO.bet Bonus
100% bis zu 100€
Zum Anbieter
BildBet
9.8/10
BildBet Bonus
100% bis zu 100€
Zum Anbieter
ChillyBets.de
9.8/10
ChillyBets.de Bonus
Zum Anbieter

Lindström bis 2026 gebunden

Zumindest diese Sorge muss man in Frankfurt bezüglich Jesper Lindström nicht haben, besitzt der im Sommer 2021 im Rahmen eines rund sieben Millionen Euro teuren Eintracht Frankfurt Transfer von Bröndby IF gekommene Däne doch noch einen Vertrag bis 2026 und dem Vernehmen nach keine Ausstiegsklausel.

Das allerdings hindert finanzkräftige Klubs nicht daran, ihre Fühler nach dem schnellen und immer torgefährlicher werdenden Offensivmann auszustrecken. Laut der Transfer Insider der „Bild“ soll der FC Arsenal so großes Interesse an Lindström bekunden und auch schon Kontakt zu dessen Beratern aufgenommen haben, mit dem Ziel, den 22-Jährigen bereits im Winter in die Premier League zu holen.

Die Frankfurter Verantwortlichen können dank des langfristigen Vertrages indes gelassen bleiben und werden wohl nur bei einem richtig unmoralischen Angebot ins Grübeln kommen. Aktuell stehen in den Transfernews Deutschland 20 Millionen Euro Ablöse im Raum, bei der die SGE aber vermutlich noch lange nicht weich werden dürfte.

Brandheiße Wett-Tipps mit den besten Quoten

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Anbieter des Monats:
Nach oben
Schließen
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter