NFL Combine: College-Talente im Leistungscheck

Auch wenn der Saisonstart am 5. September noch auf sich warten lässt, herrscht Bewegung im NFL-Zirkus. Am Montag ging der Scouting Combine zu Ende. Sieben Tage lang präsentierten sich die besten College-Spieler.

Das National Invitational Camp, auch als NFL-Combine bekannt, wird alljährlich im Februar abgehalten. Seit 1977 werden die jungen Talente in Indianapolis auf Herz und Nieren geprüft. Dafür müssen die Spieler verschiedene Tests durchlaufen.

Vermessung des Körpers

Bevor es an die Leistungstests geht, wird der Zollstock ausgepackt. Egal ob Körpergröße oder Breite, jede Einzelheit wird festgehalten. Je nach Feldposition spielt ein anderes Merkmal eine Rolle. Ein wichtiger Faktor bei den Quarterbacks ist beispielsweise die Größe ihrer Hände. Damit verborgene Verletzungen nicht unentdeckt bleiben, werden die Teilnehmer von Oben bis Unten geröntgt.

Vom Springen bis Sprinten

Um schnell in die gegnerische Endzone zu gelangen, benötigt ein Footballspieler flinke Beine. Aus diesem Grund ist der erste körperliche Test der 40-Yard-Sprint. Daneben werden noch die 20- und 60-Yard-Distanz gelaufen. Es folgt ein Weitsprung aus dem Stand. Byron Jones katapultierte sich im Jahr 2015 auf 3,73 Meter und hält bis heute den Rekord.

Köpfchen muss sein

Neben den körperlichen Attributen müssen die potenziellen NFL-Anwärter auch unter Beweis stellen, was sie im Kopf haben. So werden Intelligenztests absolviert, deren Ergebnisse jedoch nicht der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Der Umgang mit Pressevertretern ist ebenso ein Kriterium, wie hoch ein College-Spieler im späteren Draft eingestuft wird. Dabei überzeugten in diesem Jahr zwei Spieler ganz besonders.

Bosa und Metcalf überzeugen

Nick Bosa von der Ohio State University wurde schon vorher als Top 3-Pick im anstehenden NFL-Draft gehandelt. Diesen Status untermauerte der Defensive End in Indianapolis noch einmal. Mit 4,79 Sekunden war der 21-Jährige beim 40-Yard-Dash sogar schneller als sein Bruder Joey, der bei den LA Chargers unter Vertrag steht. Gerüchten zufolge, haben die Arizona Cardinals ein Auge auf Bosa geworfen.

Der Receiver D.K. Metcalf schaffte 27 Wiederholungen beim Bankdrücken (225 Pfund) – so viele wie kein anderer auf seiner Position. Dazu lief der 21-Jährige die 40 Yards in 4,33 Sekunden. Trotz seiner Verletzunghistorie im letzten College-Jahr steht er mit diesen Werten bei einigen NFL-Teams, darunter San Francisco, hoch im Kurs. In der Nacht vom 26. auf den 27. April kommt beim NFL Draft Licht ins Dunkel.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen