Neues Defensivbollwerk macht LA Rams zu Super Bowl-Anwärtern

Jeder Football-Fan kennt sie: Die Legion of Boom! Gemeint ist die Defensive der Seattle Seahawks, die seit 2012 so genannt wird und einen großen Anteil an den beiden Super Bowl-Teilnahmen 2014 und 2015. 2014 reichte es sogar zum Titelgewinn. Nun haben sich die LA Rams den Konkurrenten aus Seattle als Vorbild genommen und zumindest auf dem Papier eine ähnlich starke Defense zusammengestellt wie die Seahawks. Aaron Donald, Aqib Talib, Marcus Peters und jetzt auch noch Ndamukong Suh verteidigen jetzt für die Rams.

Schreiben die LA Rams eine ähnliche Erfolgsgeschichte wie die Seattle Seahawks? Das wird man in Zukunft sehen! Sicher ist aber, dass die gegnerischen O-Lines in der nächsten Saison deutlich schwerer haben werden. Zwar ist kein Mitglied der originalen Legion of Boom nach Los Angeles gewechselt, doch auch das Rams-Quartett, bestehend aus Aaron Donald, Aqib Talib, Marcus Peters und jetzt auch noch Ndamukong Suh, kann sich sehen lassen.

Gute Transferpolitik der Rams

Aqib Talib kann auf zehn Jahre NFL-Erfahrung zurückblicken. Der Cornerback lief zuletzt vier Saisons für die Denver Broncos auf. Daher weiß er auch, wie es sich anfühlt den Super Bowl zu gewinnen. 2016 holten sich die Broncos und Talib die Vincent Lombardi-Trophy. Zusammen mit Talib bildet Marcus Peters zukünftig das Cornerback-Duo bei den Rams. Der 25-Jährige, der 2015 Defensive Rookie of the Year war, kommt von den Kansas City Chiefs.

Ebenfalls neu in Los Angeles ist Ndamukong Suh. Nach fünf Jahren bei den Detroit Lions verteidigte er zuletzt für die Miami Dolphins und schaffte es bisher satte fünfmal in den Pro Bowl. Besonders gefürchtet sind Suhs Sacks. Ihm gelangen bisher 51,5 Quarterbacks-Sacks in seiner Karriere. Sein Jahresvertrag in Kalifornien ist mit 14 Millionen US-Dollar dotiert.

Last but noch least: Aaron Donald. Der Defensive Tackle läuft schon seit 2014 für die Rams, zunächst in St. Louis und jetzt in Los Angeles, auf. Er ist der der aktuelle Defense Player of the Year.

Quote 14,75 für Super Bowl-Sieg

Auch unsere Buchmacher haben die Jungs aus der Stadt der Engel auf der Rechnung, wenn es um eine gute Saison geht. Inzwischen gehören die Rams zu den Mitfavoriten. Quote 14,75 gibt es für die Meisterschaft. Damit sind nur die New England Patriots (Quote 6,00), die Philadelphia Eagles (Quote 9,50), die Pittsburgh Steelers (Quote 10,75), die Green Bay Packers (Quote 11,25) und die Minnesota Vikings (Quote 12,25) besser bewertet.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen