Darts-WM 2019: Mighty Mike gegen den Rest der Welt

Vom 13. Dezember bis zum 1. Januar 2020 ist die Welt wieder eine Scheibe. Bei der Weltmeisterschaft im Darts gilt es Weltmeister Michael van Gerwen zu beerben.

Wenn sich ein Schwein und Lucky Luke freudig in den Armen liegen und das „Taylor Wonderland“ besingen, dann ist wieder Darts-WM. In keiner anderen Sportart stehen die Fans mit ihren verrückten Kostümen fast ebenbürtig im Vordergrund, wie die Akteure auf der Bühne. Austragungsort der diesjährigen Weltmeisterschaft ist wieder der altehrwürdige Alexandra Palace in London. 96 Teilnehmer versuchen, den momentan besten Dartspieler der Welt vom WM-Thron zu stoßen.

Übermenschlicher Van Gerwen

Michael van Gerwen, dreimaliger Weltmeister und Titelverteidiger, ist das Maß aller Dinge in seiner Sportart. Der 30-Jährige hat im Darts schon alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Viele Spieler träumen davon, nur ein Mal ein großes Turnier zu gewinnen. Mighty Mike fuhr schon 26 Major-Titel ein. Dazu gewann der Niederländer  vier Mal die Premier League Darts. Das Einladungsturnier ist der zweithöchstdotierte Wettbewerb nach der Weltmeisterschaft. Im Grunde genommen kann sich Michael van Gerwen nur selbst entthronen. Er ist der Favorit Nummer 1 auf den WM-Titel (Quote 2.10).

Dichte Weltspitze

An Königsmördern mangelt es in der Weltspitze wahrlich nicht. Das zeigte 2018 vor allem Rob Cross. Als Neuling der Szene stürmte der gelernte Elektriker (Kampfname „The Voltage“) völlig überraschend ins Finale. Dort schlug der 28-jährige Brite keinen Geringeren als Darts-Legende Phil Taylor sehr souverän mit 7:2 nach Sätzen. Dennoch sehen die Bookies andere vor dem Weltmeister von 2018. Da wären Doppelweltmeister Gary Anderson (Quote 6.75) oder auch Vorjahresfinalist Michael Smith (10.75) zu nennen, ehe Cross (15.00) auftaucht.

Wundertüte Suljovic

Aus dem deutschsprachigen Raum ist der Österreicher Mensur Suljovic seit Langem in der Phalanx der weltbesten Spieler zu finden. „The Gentle“ werden nur Außenseiterchancen eingeräumt (Quote 40.00). Auch weil die Nummer 8 der Welt bei elf WM-Teilnahmen nie über das Achtelfinale hinauskam. Max Hopp als bester Deutscher ist mit der Quote 101.00 im Mittelfeld zu finden. Ein WM-Achtelfinale wäre für den 22-Jährigen wiederrum ein Erfolg.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen