Pokal Top 4: Bayrische Favoriten

Am Wochenende findet in Berlin das Top 4 im BBL-Pokal statt. In den Halbfinals am Samstag treffen Brose Bamberg und die MHP Riesen Ludwigsburg sowie FC Bayern Basketball und Alba Berlin aufeinander. Auf dem Papier steht die Finalpaarung bereits fest. Bamberg und Bayern sind die großen Favoriten auf den Endspiel-Einzug.

Erst vor vier bzw. sechs Tagen gab es die gleichen Paarungen in der Liga. Dabei bezwang Bamberg den Kontrahenten aus Ludwigsburg mit 84:75 und Bayern siegte in Berlin deutlich mit 80:56. Gibt es am Samstag die Revanche der beiden Underdogs? Das würde sich auszahlen. Für einen Sieg von Ludwigsburg gibt es Quote 6,25, für einen Alba-Erfolg Quote 7,00.

Halbfinale 1

Den Auftakt machen um 17:00 Uhr der FC Bayern und Alba Berlin. Fast alles spricht hier für den Klub aus München. Die Demütigung aus dem letzten Spiel steckt den Berlinern noch in den Knochen. Bayern gewann damals jeden Spielabschnitt mit mindestens zwei Punkten Vorsprung und ließ Alba in keinem Viertel auf mehr als 17 Zähler herankommen.

Seit dem zweiten Weihnachtstag sind die Bayern ungeschlagen. Besonders beeindruckend waren die zwei Siege im Europapokal gegen Khimki Moskau. Alba dagegen hat fünf Spiele in Serie verloren. Allerdings gibt es für die Berliner einen Hoffnungsschimmer: Auch im letzten Jahr ging der Hauptstadt-Klub als Außenseiter in das Top 4 und holte am Ende trotzdem den Titel. Alba ist ein Pokal-Experte und gewann drei der letzten Top-4-Turniere.

Halbfinale 2

Bamberg dominiert seit Jahren die BBL. In den vergangenen zehn Jahren gewannen die Oberfranken sieben Deutsche Meisterschaften. Im Pokal allerdings läuft es weniger rund. Der letzte Pokalsieg liegt fünf Jahre zurück. Seitdem schafften die Brose Baskets nur einmal den Sprung ins Top 4, schieden 2014 allerdings im Halbfinale aus.

Die Partie gegen Ludwigsburg soll für die Mannen von Trainer Andrea Trinchieri nur eine Durchgangsstation zum Titel werden. Alles spricht für einen Triumph der Bamberger. In nahezu allen statistischen Kategorien liegt Bamberg vorn. National leistete sich das Team in dieser Spielzeit nur einen einzigen Ausrutscher. Die Bilanz in der Liga (20 Siege aus 21 Spielen) und Pokal ist herausragend. Aber freiwillig ergeben wird sich Ludwigsburg nicht, wie der zweite Vorsitzende, Marko Beens, betonte: „Wir werden nicht nach Berlin fliegen, um hier abzuschenken.“

Das Finale findet am Sonntag um 15:00 Uhr statt, vorher wird um 12:00 Uhr das Spiel um Platz 3 ausgetragen.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen