Darts: 5 Deutsche bei den UK Open am Start

Die besten Online Sportwetten Close-up Dartspieler Einlauf mit Security handshakes Fans

Vom 1. bis 3. März schaut die Dartwelt gespannt ins englische Minehead. Dort stehen zum 17. Mal die UK Open an. In diesem Jahr sind fünf Deutsche am Start. Größte Hoffnung für Schwarz-Rot-Gold ist Max Hopp.

Die Professional Darts Corporation (PDC) hat sich nicht lumpen lassen und in diesem Jahr das Preisgeld auf 450.000 britische Pfund hochgeschraubt. Auch die Teilnehmerzahl ist gestiegen. In diesem Jahr messen sich 140 Spieler auf acht Boards. Darunter mit fünf Deutschen, so viele wie nie zuvor bei diesem Event.

PDC Order of Merit entscheidend

Welcher Spieler wann in das Turnier einsteigt, entscheidet die Order of Merit. Die Weltranglistenposition richtet sich bei der PDC seit jeher nach dem eingespielten Preisgeld. Die Plätze 97 bis 128 müssen schon in der ersten Runde ans Oche. Auf deren Sieger warten dann die Spieler aus der Region von Platz 65 bis 96. In der dritten Runde machen sich die Dartprofis von Rang 33 bis 64 bereit. Die besten 32 der Welt greifen in der vierten Runde ins Turnier ein.

Top5 operator sport:

92/100
Bewertung
PayPal
Malta
bis zu
250€
mybet Erfahrungen Zum Anbieter
90/100
Bewertung
PayPal
UK Gambling Commission
100% bis zu
100€
William Hill Erfahrungen Zum Anbieter
89/100
Bewertung
PayPal
Malta
100% bis zu
150€
Bet3000 Erfahrungen Zum Anbieter
87/100
Bewertung
PayPal
UK Gambling Commission
100% bis zu
150€
Betway Erfahrungen Zum Anbieter
86/100
Bewertung
PayPal
Malta
100% bis zu
100€
Betano Erfahrungen Zum Anbieter

Einzigartig auf der Tour

Das Besondere an den UK Open ist nicht nur das große Teilnehmerfeld. Die Top-32 sind nicht gesetzt, sodass die Besten der Besten jederzeit (ab Runde 4) aufeinandertreffen können. So haben auch Spieler aus dem unteren Bereich der Order of Merit die Chance, weit zu kommen. Daher ist das Turnier bei den Fans enorm beliebt und trägt auch den Spitznamen „FA Cup of Darts“.

Fünf Deutsche am Start

Mit Christian Bunse, Robert Marijanovic, Gabriel Clemens, Martin Schindler und Max Hop sind auf der Insel die deutschen Farben stark vertreten. Der eher unbekannte Bunse hat es knapp über die Order of Merit (Platz 128) zu den UK Open geschafft und wird in Runde 1 von John Michael gefordert. Der Zyprer mit britischen Wurzeln ist die Nummer 110 der Welt.

Ähnlich ergeht es auch Robert Marijanovic. Die aktuelle Nummer 71 der Welt muss sich in Runde 2 gegen Davy van Baelen (Nr. 82) aus Belgien behaupten. Sollte der 38-Jährige seiner Favoritenrolle gerecht werden, wartet in der nächsten Runde ein Martin Schindler zum deutschen Duell.

Der vierte Deutsche im Bunde ist Gabriel „Gaga“ Clemens. Der letztjährige WM-Teilnehmer bekommt es mit dem Österreicher Zoran Lerchbacher zu tun. Als Nummer 59 der Welt geht der Deutsche favorisiert in diese Partie (Quote 1.52).

Deutschlands Aushängeschild im Darts ist Max Hopp. Als Nummer 30 der Welt greift der 22-jährige erst in Runde 4 ins Geschehen ein und muss sich gedulden, bis sein Gegner feststeht.

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen