Darts WM: Barney am Tiefpunkt der Karriere

Das Favoritensterben aus dem Vorjahr setzt sich bei der Darts WM 2019 nahtlos fort. Lediglich die Namen sind teilweise andere: Neben Publikumsliebling Peter Wright traf es mit Darren Webster und Raymond van Barneveld zwei weitere Spieler aus den Top 20 der Weltrangliste. In seinem vorletzten Jahr scheint der fünfmalige Weltmeister aus den Niederlanden am Tiefpunkt seiner Karriere angekommen.

Sein Entschluss stand weit vor der Weltmeisterschaft fest: 2020 ist Schluss! Ob wir den 51-Jährigen mitsamt seiner lautstarken „Barney Army“ an gleicher Stelle wiedersehen, ist nach der krachenden Niederlage gegen den No-Name-Litauer Darius Labanauskas (2:3) offener denn je.

Frühes WM-Aus und die Folgen in der Weltrangliste

In der so genannten Order of Merit, die sich nach gewonnen Preisgeldern bei PDC-Turnieren in den letzten beiden Jahren zusammensetzt, wird Raymond van Barneveld vom 17. auf den 26. Rang abstürzen – mindestens! „Ich kann gar nicht sagen, wie sehr mir das Ausscheiden weh tut“, sagte Barney. „Aber ich werde alles dafür geben, mein letztes Jahr als Profi erfolgreich zu gestalten!“ 

Das Problem: Nur die besten 32 Spieler der Weltrangliste haben ein WM-Ticket im Ally Pally sicher. Viel Puffer nach hinten bleibt also nicht mehr. Es ist zwar zu erwarten, dass Raymond van Barneveld eine Wildcard für die Darts Premier League (Preisgeld: 825.000 Pfund) erhält. Diese zählt – als Einladungsturnier – nicht für die Order of Merit. 

WM-Qualifikation 2020 führt wohl über Umwege

Im schlimmsten Fall müsste sich der ehemalige Postbote im Jahr 2019 selbst für die gut dotierten Major-Turniere wie die UK Open sowie das World Matchplay qualifizieren. Die Alternative wäre die mit langen Reisen quer durch Europa verbundene PDC Pro-Tour oder eines der direkten Qualifikationsturniere für die Darts WM 2020.

Ob sich Barney das angesichts seines Alters sowie seiner Diabetes-Erkrankung wirklich antut? Ungewiss! „Raymond war immer sehr ehrgeizig und wollte jedes Turnier gewinnen. Etwas beweisen muss er niemanden mehr“, sagt sein langjähriger Rivale Phil Taylor, der die Pfeile nach der letzten Darts WM an den Nagel gehangen hatte.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen