DEL-Playoffs: Das Viertelfinale im Überblick

Am Dienstag startet in der Deutschen Eishockey Liga die erste Playoff-Runde mit den Top-Teams. Nachdem in den Pre-Playoffs der Siebte bis Zehnte der Regular Season gefordert war, sind nun auch die großen Favoriten um Titelverteidiger EHC Red Bull München dabei.

EHC Red Bull München – Fischtown Pinguins Bremerhaven

 

Eine Neuauflage von David gegen Goliath gibt es am Dienstag (19.30 Uhr) in München. Der amtierende Meister aus München erwartet Aufsteiger und Playoff-Neuling Bremerhaven. Nachdem die Pinguins aus dem hohen Norden als Zehnter in die K.O.-Runde einzogen, setzte sich der krasse Außenseiter in den Pre-Playoffs gegen Ingolstadt mit 2:0 durch. „Wir sind der Underdog, niemand erwartet etwas von uns. Deswegen sind wir umso gefährlicher“, wird Manager Alfred Prey in der BILD zitiert.

Wie gefährlich der Neuling sein kann, erfuhr München schon zweimal am eigenen Leib. Bremerhaven gewann zwei der bisherigen vier Saison-Duelle!

Quoten: München 1,40 – Overtime 5,50 – Bremerhaven 5,00

Adler Mannheim – Eisbären Berlin

 

Mit zwei Spielen mehr in den Beinen gehen die Eisbären Berlin in das Duell mit dem Tabellenzweiten der Regular Season aus Mannheim. Die Hauptstädter setzten sich im Achtelfinale mit 2:0 gegen Straubing durch. Beide Klubs wissen wie man die Playoffs und damit die Meisterschaft gewinnt. Die Adler holten den Titel sechsmal, die Eisbären schafften es sogar siebenmal. Außerdem belegen die Mannheimer Platz eins in der ewigen DEL-Tabelle. In den letzten zehn Duellen der Klubs gab es nie einen Auswärtssieg.

Quoten: Adler Mannheim 1,70 – Overtime 4,50 – Eisbären Berlin 3,65

Kölner Haie – Grizzlys Wolfsburg

 

Nicht mit dem allergrößten Selbstvertrauen starten die Kölner Haie am Dienstag (19.30 Uhr) in die Playoff-Serie (Best of Seven) mit den Grizzlys. Die Haie zeigten sich zum Ende der Regular Season ziemlich zahnlos und verloren die letzten drei Spiele, darunter auch gegen Wolfsburg (0:1). Einen echten Favoriten kann man in diesem Duell kaum ausmachen, das zeigen auch die hohen Siegquoten für beide Teams. Auch die bisherigen Aufeinandertreffen in der laufenden Spielzeit gestalteten sich ausgeglichen. Sowohl Köln als auch Wolfsburg gewannen beide Auswärtsspiele.

Quoten: Köln 2,00 – Overtime 4,20 – Wolfsburg 2,90

Thomas Sabo Ice Tigers – Augsburger Panther

 

Die einzige Partie, die am Mittwoch (19.30 Uhr) stattfindet, wird zwischen den den Ice Tiger und den Panthers ausgetragen. Weder Nürnberg noch Augsburg konnte sich bisher den Meistertitel in der DEL sichern. Die Panthers schafften es 2010 einmal ins Finale, die Ice Tigers immerhin schon zweimal (1999 und 2007). Für Augsburg ist es zudem die erste Playoff-Teilnahme seit 2013. Die Panthers waren für Nürnberg bisher immer einer der Lieblingsgegner. 14 der vergangenen 17 Duellen entschieden die Ice Tigers für sich.

Quoten: Nürnberg 1,75 – Overtime 4,40 – Augsburg 3,50

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen