Schock: DTM steht nach Mercedes-Aus vor unsicherer Zukunft

Das Deutsche Tourenwagen-Masters (DTM) gerät mächtig durcheinander. Nach dem Ausstieg von Rekordchampion Mercedes zweifelt auch die Konkurrenz von Audi und BMW an einer Zukunft der seit dem Jahr 2000 ausgetragenen Serie. Der Vermarkter behält die Ruhe und arbeitet an einem neuen Konzept.

Am Montag ließ Mercedes die Bombe platzen. Der deutsche Automobilhersteller kehrt der DTM in anderthalb Jahren den Rücken. Das erklärte das Unternehmen in einer Presseerklärung. Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff zog bereits ein erstes Fazit: „Die Jahre in der DTM werden immer ein großer Teil unserer Motorsport-Geschichte bleiben.“ Mercedes war in 26 von 31 Saisons in der DTM vertreten und gewann dabei bislang zehn Fahrer- sowie 13 Markentitel. Zukünftig werden sich die Stuttgarter im Motorsport auf die Formel 1 und die Formel E konzentrieren.

Drei Hersteller werden benötigt

Im Zuge der Rücktrittsankündigung von Mercedes vermieden auch die beiden Konkurrenten Audi und BMW ein klares Bekenntnis zur DTM. Audi-Motorsportchef Dieter Gass sprach von „adhoc nicht absehbaren Konsequenzen“. Aus dem BMW-Lager hieß es, man werde „diese neue Situation nun bewerten“. Die Verantwortlichen der Rennserie hatten sich nach der Rückkehr von BMW 2012 darauf geeinigt, dass die Serie mindestens drei konkurrierende Hersteller benötigt.

Genug Zeit für neues Konzept

Die ITR (Internationale Tourenwagen Rennen), der Träger und Vermarkter der DTM, bedauerte den Schritt von Mercedes ebenfalls. Panik kommt beim in Wiesbaden ansässigen Verein allerdings nicht auf. ITR teilte mit: „Mercedes hat den Ausstieg mit weitem Vorlauf angekündigt. Damit bleibt der ITR Zeit, die Situation zu analysieren und ein tragfähiges Konzept für die Zukunft aufzusetzen.“

Audi steht ganz oben

Die aktuelle Saison der DTM läuft seit dem 5. Mai. Das nächste Rennwochenende steht am 19. und 20. August im holländischen Zandvoort auf dem Programm. Nach 10 gefahrenen Rennen führt Audi-Pilot Mattias Ekström die Fahrerwertung an. In der Team- und Markenwertung liegt das Audi Sport Team Rosberg aktuell an der Spitze.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen