Handball-WM: Frankreich und Deutschland sind die Favoriten

Zwischen 11. und 29. Januar steigt in Frankreich die 25. Handball-Weltmeisterschaft. Die Grande Nation ist nicht nur Gastgeber, sondern geht als Titelverteidiger und großer Favorit ins Rennen. Doch auch Europameister Deutschland schielt wieder auf den Titel. Für die DHB-Auswahl geht es bereits in der Gruppenphase voll zu Sache.

Das französische Starensemble um Nikola Karabatic gilt seit Jahren als das Maß aller Dinge im Handball. Bei den letzten beiden großen Turnieren konnte der Rekordweltmeister seiner Favoritenrolle allerdings nicht gerecht werden. Deutschland sicherte sich im Vorjahr den Europameister-Titel in Polen. Rund ein halbes Jahr später gewann Dänemark die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen von Rio.

Die Franzosen holten drei der letzten vier Weltmeisterschaften. Ob die Rolle als Gastgeber die Extra-Portion Motivation mit sich bringt oder der Druck zur Belastung wird, wird sich im Turnierverlauf herauskristallisieren. Fest steht: Der Titel geht nur über Frankreich, auch wenn die Grande Nation nicht unschlagbar ist.

DHB-Team peilt das Double an

Mit dem überraschenden Gewinn der Europameisterschaft 2016 haben sich die deutschen Handballer in der Weltspitze zurückgemeldet. Bei den Olympischen Spielen kratze die DHB-Auswahl im Halbfinale an der nächsten Sensation, musste sich aber Frankreich mit nur einem Tor Unterschied denkbar knapp geschlagen geben. Am Ende sicherte sich der Europameister die Bronzemedaille.

Dem scheidenden Bundestrainer Dagur Sigurdson will das DHB-Team um Kapitän Uwe Gensheimer ein besonderes Abschiedsgeschenk machen. Die Deutschen träumen vom Double aus Europa- und Weltmeisterschaft. Doch auf dem Weg dorthin bekommen es die Bad Boys jedoch bereits in der Gruppenphase mit echten Handball-Schwergewichten wie Kroatien oder Ungarn zu tun.

Auch die anderen Nationen sind heiß

Neben Frankreich und Deutschland darf sich auch Olympiasieger Dänemark berechtigte Hoffnungen auf den Titel machen. Mit Welthandballer Mikkel Hansen haben die Skandinavier eine echte Waffe im Titelkampf. Auch die Vize-Europameister aus Spanien und der EM-Dritte Kroatien wollen wieder ein Wörtchen mitsprechen und sind definitiv für eine Überraschung gut.

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen