World Tour: Gstaad, das Zentrum des Beachvolleyball

Die FIVB Beachvolleyball-Tour ist zu Gast in der Schweiz. Das zweite Major-Turnier des Jahres steigt in Gstaad, im Berner Oberland. Die Gewinner dürfen sich über 1200 Ranglistenpunkte und auf 45.000 Dollar Preisgeld freuen. Mit dabei sind auch zwei deutsche Teams, Favoriten bei dem hochklassig besetzten Major-Turnier sind jedoch andere.

Mit Philipp Arne Bergmann und Yannik Harms, hat nur ein Duo der deutschen Männer die Qualifikation überstanden. Komplettiert wird das deutsche Team von Sandra Ittinger und Kim Behrens, Bienck/Schneider und Laboureur/Sude, die sich ebenso in der Qualifikation durchgesetzt haben.

Bergmann/Harms mit Rückenwind

Seit 2015 bilden die beiden ein Team. Ihren Durchbruch auf nationaler Ebene feierten sie 2017: Sie gewannen die Turniere in Nürnberg, Kühlungsborn und Binz. Mittlerweile sind sie das erfolgreichste Duo in Deutschland. Mitte März konnten sie ihr erstes Event auf der World-Tour für sich entscheiden. Bei dem 1-Stern Turnier im Oman, sicherten sie sich 100 Ranglistenpunkte, die zwar nicht viel sind, auf der weiteren Tour allerdings wichtig werden könnten. Das erste Spiel haben sie gegen Dahlhausser/Lucena aus den USA 0:2 verloren. In Pool E geht es für die beiden Wahl-Hamburger gegen die an Platz 12 gesetzten Italiener Lupo/Nicolai.

Neues deutsches Duo

Kim Behrens ist nun seit 2010 im Beachvolleyball aktiv. Nachdem ihre langjährige Partnerin Anni Schuhmacher nach der deutschen Meisterschaft 2018 ihre Karriere beendet hat, geht Behrens mit ihrer neuen Partnerin Sandra Ittlinger ans Netz. Ende 2017 gewannen sie das 1-Stern Turnier im niederländischen Aalsmeer. Momentan stehen sie auf dem 14. Platz im World-Tour-Ranking. Ihr Auftaktspiel bestreiten Behrens/Ittlinger gegen die direkten Konkurrentinnen aus den Niederlanden. Stubbe/van Iersel sind nur zwei Plätze hinter den Deutschen. Es verspricht ein enges Match zu werden. Um die vorderen Plätze werden aber andere bei dem hochklassig besetzten Teilnehmerfeld kämpfen.

Brasilianer im Favoritenkreis

Die Südamerikaner sind seit jeher eine Top-Nation im Beachvolleyball. Bei den Männern sind die Duos Evandro/Felipe ebenso favorisiert wie Alison/Andre. Ein Wörtchen um den Titel mitreden wird auch das polnische Team Kantor/Losiak, sie führen das World-Tour-Ranking der Herren an. Bei den Damen dürfte der Titel nur über Antonelli/Carol aus Brasilien und den Kandierinnen Humana-Paredes/Pavan gehen. Sie sind führen mit 4720 Punkten das Ranking der Frauen an. Bis Sonntag läuft das große Major-Turnier in Gstaad ( alle Wetten zum Beachvolleyball ).

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen