Formel 1: Die wichtigsten Infos zur neuen Saison

Die besten Online Sportwetten Close-up Formel 1 Rennwagen auf Rennstrecke Cockpit Rennfahrer Helm

Noch drei Wochenenden ohne Formel 1, dann geht es endlich wieder los. Am 26. März heulen in Australien wieder die Motoren auf und der Renn-Zirkus reist durch die Lande. Neben dem Abgang von Weltmeister Nico Rosberg gibt es sowohl im Reglement als auch im Renn-Kalender einige Änderungen. Wir fassen für Euch die wichtigsten Fakten zusammen!

Auf das Geräusch der Motoren werden die deutschen Formel 1-Fans in dieser Saison verzichten müssen – zumindest wenn es sie nicht auf die Strecken der Nachbarländer zieht. Denn der Große Preis von Deutschland auf dem Hockenheimring wurde aus dem Kalender gestrichen. Während es zwischen 1984 und 2007 sogar zwei Rennen auf deutschem Boden gab (der Große Preis von Europa wurde auf dem Nürburgring ausgetragen), ist somit die Bundesrepublik erst einmal von der Formel 1-Landkarte verschwunden.

Drei Deutsche im Teilnehmerfeld

Nach dem Rücktritt von Nico Rosberg fahren in der Formel 1-Saison 2017 nur noch drei Deutsche mit. Sebastian Vettel geht weiter für Ferrari auf Punktejagd, Nico Hülkenberg sitzt im Renault und Pascal Wehrlein, der lange auch als Rosberg-Nachfolger gehandelt worden war, fährt in seiner zweiten Formel 1-Saison im Team Sauber.

Wie in jedem Jahr wird natürlich im Vorfeld auch über die Favoriten spekuliert. Nachdem zuletzt dreimal in Serie ein Fahrer aus dem Mercedes-Team den Titel abgreifen konnte, geben die Regeländerungen in diesem Jahr mehr Spielraum für Spekulationen. Kann Red Bull die Dominanz von Mercedes brechen? Die Autos werden breiter, ebenso wie die Reifen, das spielt dem Team aus Österreich in die Karten, sodass sich die Fans auf eine deutlich spannendere Formel 1-Saison freuen können.

Hamilton vor Bottas und Verstappen

Als großer Favorit geht natürlich Vize-Weltmeister Lewis Hamilton an den Start. Der Brite weiß ganz genau, wie man einen WM-Titel einfährt und ist nach dem Rosberg-Abgang noch selbstbewusster als je zuvor. Läuft die Saison nicht ganz verrückt, geht der Titel nur über Hamilton. Das zeigt auch unsere Quote von 1,80.

Im letzten Jahr noch Achter der Gesamtwertung, nun Titelkandidat. So schnell kann es für Formel 1-Fahrer gehen. Der Grund bei Valtteri Bottas ist vor allem der Stallwechsel zu Mercedes. Der Konstrukteursweltmeister von 2016 garantiert dem Finnen ein deutlich besseres Auto als zuletzt Williams. Mit Quote 4,55 ist er laut unseren Buchmacher Hamiltons ärgster Verfolger. Erst danach kommt der erste Red-Bull-Fahrer. Ein WM-Sieg von Max Verstappen würde mit Quote 5,25 belohnt werden.

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen