Radsport: Mailand – Sanremo, der erste Klassiker des Jahres

Bereits zum 110. Mal findet in diesem Jahr der Eintagesklassiker Mailand – Sanremo statt. Es ist eines der wenigen Rennen der Saison, das den Sieger unsterblich macht.

Zwar wurden in diesem Jahr schon einige World-Tour-Rundfahrten und Halbklassiker gefahren. Jedoch beginnt für viele Fans die Radsport-Saison erst mit „La Classicissima“.

Längstes Eintagesrennen der Welt

291 Kilometer müssen die Profis am Samstag bei der 110. Auflage von Mailand nach Sanremo zurücklegen. Damit es ist es das längste Eintagesrennen der Welt. Die letzten Auflagen zeigten, dass die Distanz kein entscheidender Faktor ist. Das Augenmerk richtet sich auf die letzten 30 Kilometer.

Schlüsselstellen

In der Vergangenheit versuchten immer wieder mittelgroße Ausreißergruppen, von Beginn an das Rennen zu prägen. Allerdings wurden diese von den Spitzenteams immer wieder eingeholt. In diesem Jahr könnte dies spätestens kurz vor der kleinen Gemeinde Cipressa geschehen. Dort wartet 21,5 Kilometer vor dem Ziel ein etwa fünf Kilometer langer Anstieg. Im Schnitt geht es mit einer Steigung von vier Prozent über den vergleichsweise kleinen Hügel. Phasenweise geht es mit bis zu neun Prozent nach oben. Die zweite Schlüsselstelle ist der fünf Kilometer vor dem Ende gelegene Poggio di Sanremo. Dort müssen die Fahrer etwa vier Kilometer hinauf.

Großer Favoritenkreis

Verglichen mit den anderen Klassikern wie beispielsweise Paris – Roubaix oder die Flandern-Rundfahrt, hat Mailand – Sanremo das vergleichsweise einfachste Profil. Aus diesem Grund ergibt sich ein sehr großer Favoritenkreis. Sowohl Sprinter, wie Peter Sagan (Quote 5.30) oder Elia Viviani (Quote 6.00) haben Chancen auf den Sieg. Aber auch die sogenannten Puncheure. Ein Fahrertyp, der seine Stärken auf welligem Gelände ausspielt und jederzeit attackieren kann. Zu dieser speziellen Gattung der Radfahrer gehören unter anderem Julian Alaphilippe (Quote 6.75) oder auch Altmeister Alejandro Valverde (Quote 28.00). Für die Bookies sind Sagan und Viviani die heißesten Anwärter auf den Sieg des ersten Klassikers des Jahres.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen