Ski Alpin: Shiffrin fährt weiter allen davon

Die besten Online Sportwetten Close-up Skifahrerin Mikaela Shiffrin mit Ski und Pokal in der Hand vor Werbewand Audi

Sie ist der FC Bayern des Damen-Ski, sie ist derzeit das absolute Nonplusultra auf den Pisten. Mikaela Shiffrin dominiert den Renn-Ski-Zirkus nach Belieben. Beim Flutlichtrennen in Flachau sicherte sie sich den fünften Slalom-Sieg in Folge. 2018 war sie noch nicht zu schlagen. Trotz ihrer erst 22 Jahre kann die US-Amerikanerin bereits 41 Weltcup-Siege vorweisen.

Im Gesamtweltcup hat sie bereits jetzt einen elendig großen Vorsprung. Mikaela Shiffrin sammelte in diesem Winter bereits 1381 Punkte, ihre ärgste Verfolgerin Wendy Holdener kommt gerade einmal auf 560. Trotzdem gibt die US-Amerikanerin weiterhin Vollgas auf den Pisten dieser Welt. Das bekommen ihre Gegnerinnen Woche für Woche leidvoll zu spüren. Shiffrin trat seit dem Jahreswechsel bei fünf Rennen an, fünfmal stand sie am Ende ganz oben auf dem Treppchen. Im gesamten Winter 2017/18 fuhr sie bereits zehn Weltcup-Siege ein.

„Eine Linie, die viele andere nicht fahren können“

„Sie kann eine Linie fahren, die viele andere nicht in der Lage sind zu fahren“, kommentiert die frühere Weltklasse-Fahrerin Marlies Raich (ehemals Schild) in den Salzburger Nachrichten die Dominanz von Mikaela Shiffrin. Dabei stellte die US-Amerikanerin zuletzt in Flachau unter Beweis, dass sie auch im zweiten Durchgang noch einmal zulegen kann. Nach dem ersten Lauf lag Shiffrin nämlich nur auf Platz zwei hinter Bernadette Schild aus Österreich. Zuvor hatte die 22-Jährige immer schon im ersten Durchgang dominiert, sodass sie den zweiten Lauf mit Auge ins Ziel bringen konnte.

Obwohl Shiffrin noch so jung ist, kratzt sie bereits an den Spitzenpositionen der ewigen Slalom-Rangliste. Aktuell hat sie in dieser Disziplin 30 Weltcup-Siege auf der Habenseite. Nur noch Vreni Schneider (34/Schweiz) und Marlies Raich (35/Österreich) liegen in der Slalom-Wertung vor ihr.

Das Highlight dieser Ski-Saison kommt aber natürlich erst noch. Vom 9. bis 25. Februar finden in Pyeongchang in Südkorea die Olympischen Winterspiele statt. Für Shiffrin sind es die zweiten Spiele. Bereits 2014 in Sotschi gewann die damals 18-Jährige Gold im Slalom und auch in diesem Jahr führt kein Weg an dem Mega-Talent vorbei.

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen