Phil Taylor: Plötzlich wieder WM-Mitfavorit

Fast 57 Jahre alt, 16-facher Weltmeister, 16-maliger Gewinner des World Matchplays – Phil Taylor hat alles erreicht, was man im Darts-Sport nur erreichen kann. In seinem letzten Jahr dreht die Legende noch einmal richtig auf und bringt sogar seine Gegner zum Weinen. Plötzlich ist Taylor wieder Mitfavorit auf den WM-Titel.

Damit hatte wohl keiner mehr gerechnet. Phil Taylor hat vermutlich eines der besten Turniere seiner Karriere gespielt. Und das im zarten Alter von 56 Jahren. Das World Matchplay, das zweitwichtigste Darts-Turnier nach der Weltmeisterschaft, entschied er am Sonntag für sich. Dabei hätten die Aufgaben für „The Power“ kaum schwerer sein können. Doch der Altmeister ließ sich nicht beeindrucken und fegte wie ein Tornado durch das gesamte Event. Was sich ihm in den Weg stellte, wurde weggewirbelt.

Wright verdrückt Tränen vor Rührung

Nach den dürftigen Leistungen in den vergangenen Monaten, inklusive des Viertelfinal-Ausscheidens bei der WM im Dezember, hatte Taylor sein letztes Jahr angekündigt. 2017 sollte zu einer Art Abschiedstournee des Engländers werden. Doch, dass er noch einmal an die Leistungen aus der Vergangenheit, sogar aus Spitzenzeiten, anknüpfen kann, daran hatte nun wirklich keiner mehr gedacht.

Schon vor dem jüngsten World Matchplay-Finale hatte Taylors Gegner Peter Wright – immerhin die Nummer 3 der Order of Merit – die eine oder andere Träne, aus Dank, Teil des letzten World Matchplay-Spieles von Legende Taylor sein zu dürfen, in den Augen. Das 18:8 gegen Wright war dabei nur die Spitze des Taylor-Eisbergs. Schließlich lehrte er der gesamten Elite bei seinem Lieblingsturnier noch einmal das Fürchten. Raymond van Barneveld, Michael van Gerwen und Adrian Lewis mussten sich bereits vorher dem Oldie geschlagen geben.

Quote 11,00 für WM-Triumph

Nach dem World Matchplay gehört die PDC Weltmeisterschaft zu den Lieblingsveranstaltungen des 56-Jährigen. 14 Mal triumphierte er bereits im Londoner Alexandra Palace. Welch ein Traum wäre es, wenn Taylor rund um Weihnachten und Neujahr noch einmal beim größten Darts-Event der Welt groß auftrumpft und als Abschiedsgeschenk den WM-Titel, den er zuletzt 2013 gewann, mit nach Hause nimmt.

Wirft man jetzt einen Blick auf die Quoten, wird deutlich, dass Taylor durch seinen Triumph beim World Matchplay auch in der Gunst unserer Buchmacher noch einmal gestiegen ist. Mit Quote 11,00 gehört er mit Michael van Gerwen (1,70), Gary Anderson (6,25) und Peter Wright (8,00) zu den Top 4.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen