EuroLeague: Bayern gegen Tel Aviv unter Druck

Am 25. Spieltag der EuroLeague haben die Basketballer des FC Bayern München gegen Maccabi Tel Aviv mächtig Druck auf dem Kessel. Gegen den direkten Tabellennachbarn kann der deutsche Meister einen wichtigen Schritt Richtung Playoffs machen.

München hat bisher zwölf Siege eingefahren. Dies ist einer deutschen Mannschaft in der EuroLeague noch nie geglückt. Dennoch stehen die Bayern mit 36 Punkten auf dem undankbaren Platz 9, dem ersten Nicht-Playoff-Rang. Sechs Spieltage vor Ende der Hauptrunde haben Bayern noch alle Chancen unter die besten Acht zu kommen.

Offene Rechnung I

Die Israelis sitzen den Münchner mit einem Zähler Rückstand tabellarisch im Nacken. Wenn der deutsche Meister am Donnerstag Tel Aviv empfängt, werden die Gastgeber mit Wut im Bauch auf den Court gehen. Denn im Hinspiel gingen die Bayern in Israel mit 71:95 unter und lieferten ihr schlechtestes EuroLeague-Spiel ab. Selbstverständlich will sich der deutsche Meister vor den eigenen Fans für die Pleite revanchieren und Tel Aviv gleichzeitig in der Tabelle auf Abstand  halten.

Offene Rechnung II

In Reihen von Maccabi spielt Scottie Wilbekin. Der gebürtige in die Türkei eingebürgerte US-Amerikaner ist in München ein rotes Tuch. Vergangenes Jahr spielt der 25-Jährige noch für Darussafaka Istanbul. So auch im Halbfinale des Eurocups. In München setzte es eine bittere 83:87-Pleite. Mit 41 Punkten war der Point Guard Hauptverantwortlicher für das Ausscheiden der Bayern. Trainer Pesic wird sich für Wilbekin etwas einfallen lassen müssen, um eine weitere Gala des 1,90 Meter Mannes zu verhindern.

Konkurrenz kann punkten

Neben München und Tel Aviv schielt auch Panathinaikos Athen mit 35 Punkten auf Platz 11 noch auf die Playoffs. Der Rekordtitelträger der EuroLeague (Vier Siege) bekommt es am 25. Spieltag mit Schlusslicht Darussafaka Istanbul zu tun. Ein weiterer Konkurrent ist Olympiakos Piräus. Die Griechen stehen – aufgrund der besseren Korbdifferenz – punktgleich vor den Bayern und treffen auf den Tabellenvorletzten aus Podgorica. Umso wichtiger, dass München in eigener Halle gegen Tel Aviv den Sieg einfährt (Quote 1.57) um den Druck auf die Playoff-Plätze weiter hoch zu halten.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen