Darum könnte LeBron James zu den Lakers wechseln

Es ist derzeit DAS Gerücht der NBA! Wechselt LeBron James wirklich zu den LA Lakers? Wir haben einige deftige Gründe, warum der Mega-Star der Cleveland Cavaliers seine „Heimat“ verlässt und in die Glitzermetropole Kaliforniens geht.

1117 Spiele, 30273 Punkte, drei NBA-Titel – diese Zahlen sind die eines Superstars, genauer gesagt von LeBron James. Der 33-Jährige hat bereits 14 Jahre in der besten Basketball-Liga der Welt verbracht, spielte dabei lediglich für zwei Teams: Die Cleveland Cavaliers und Miami Heat.

Lakers haben Cap Space

Doch bald könnte der Small Forward der Cavs ein neues Kapitel in seiner Karriere aufschlagen. Die Anzeichen verdichten sich, dass King James seine Cavs, für die er bisher insgesamt zehn Saisons spielte, verlassen wird.

Wirft man einen Blick auf die Titelsammlung von James wird schnell klar, dass viel Cap Space vorhanden sein muss, sollte eine Franchise den King unter Vertrag nehmen wollen. Bei den LA Lakers ist genau das der Fall. 61 Millionen Dollar können die Verantwortlichen aus der Stadt der Engel noch ausgeben – genug für zwei Maximalverträge.

James vermisst Kumpel Wade

Auch die Tatsache, dass LeBron James zuletzt seinen Kumpel Dwyane Wade (zu Miami Heat) bei den Cavs verlor, spricht nicht gerade für einen Verbleib in Ohio. Das Verhältnis von James zu Besitzer Dan Gilbert soll auch deshalb wohl nur noch professionell sein. Insgesamt veränderten die Verantwortlichen der Cavaliers zuletzt das Gesicht der Mannschaft. Fünf Abgänge und vier Zugänge vermeldete die Franchise vor dem Ende der Trade-Deadline. Auch das soll King James nicht gerade geschmeckt haben.

Weitere Indizien findet man, wenn man auf die jüngsten Investitionen des Cavs-Megastars schaut. Er kaufte sich zuletzt eine neue Luxus-Villa und zwar in Brentford, Kalifornien.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen