NBA: So stehen die Chancen der deutschen Talente

Die besten Online Sportwetten Close-up Basketballspieler auf dem Spielfeld handshake

Die deutsche Delegation in der NBA wächst immer weiter an. Neben Routinier Dirk Nowitzki, Dennis Schröder und Paul Zipser stehen aktuell drei weitere Spieler mit dem Qualitätssiegel „Made in Germany“ in der besten Basketball-Liga der Welt unter Vertrag. Ob die deutschen Talente allerdings auch in der kommenden Saison zu den Kadern gehören und Einsatzminuten sammeln können, ist fraglich.

Was haben Daniel Theis, Maximilian Kleber und Isaiah Hartenstein gemeinsam? Jeder aus dem Trio hat Unterschlupf bei einer NBA-Franchise bekommen, alle drei stehen vor ihrer jeweils ersten Saison in der nordamerikanischen Elite-Liga.

Theis zum Rekordmeister

Daniel Theis unterschrieb einen Zweijahresvertrag bis 2019 bei NBA-Rekordmeister Boston Celtics. Zuvor ging der deutsche Nationalspieler für Brose Bamberg auf Korbjagd. In der Vorbereitung muss er sich nun für einen Platz im Kader der Celtics empfehlen, denn der ist dem 25-Jährigen keinesfalls sicher. „Mir ist wichtig, dass ich spiele. Wenn ich am Anfang fünf Minuten pro Partie sehen würde, wäre das okay für mich.“

Prognose: Aufgrund seiner starken Defensive und guten Athletik stehen die Chancen für den Power Forward gut. Sollte er zu Beginn seine Einsatzmöglichkeiten nutzen und überzeugen können, ist sogar ein Platz in der Rotation möglich.

Kleber wird Nowitzki-Kollege

Vom FC Bayern zu den Dallas Mavericks – diesen Weg hat Maximilian Kleber eingeschlagen. Auch er wurde von der Franchise in Texas mit einem Zweijahresvertrag ausgestattet. Damit spielt der 25-Jährige künftig an der Seite von Dirk Nowitzki. Der Unterstützung des deutschen Superstars kann er sich sicher sein: „Ich hoffe, er fühlt sich schnell wohl. Ich werde versuchen, ihm bei allem zu helfen.“

Prognose: Kleber ähnelt von der Spielanlange seinem großen Vorbild Nowitzki und besitzt zusätzlich Stärken in der Defensive. Ein Platz in der Rotation ist in dieser Saison eher unwahrscheinlich, aber der Sprung in den Kader ist auf jeden Fall machbar.

Hartenstein bleibt wohl in Europa

An 43. Stelle im diesjährigen Draft wählten die Houston Rockets Isaiah Hartenstein aus. Der Deutsche stand zuletzt in Litauen beim dortigen Spitzenteam Zalgiris Kaunas unter Vertrag. In der Summer League hinterließ er bei den Rockets bei geringer Spielzeit einen ordentlichen Eindruck. Ob er allerdings bereits in der nächsten Saison NBA-Luft schnuppern darf, ist fraglich. Houstons General Manager Daryl Morey kündigte bereits nach dem Draft an, dass der Center zunächst weiter Erfahrungen in Europa sammeln solle.

Prognose: Die Rockets geben Hartenstein nach seinen gezeigten Leistungen in der Summer League noch ein Jahr Spielzeit und Entwicklungsmöglichkeit bei einem Klub in Europa.

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen