NBA: Die Houston Rockets stehen zum Verkauf

Die besten Online Sportwetten Close-up Basketballspieler auf dem Spielfeld springt Wurf

Paukenschlag in der NBA! Der zweimalige Champion (1994, 1995) Houston Rockets steht zum Verkauf. Leslie Alexander, der seit Juli 1993 im Besitz der Franchise ist, sucht einen neuen Eigentümer. Diese Nachricht ist ein Schock für das ambitionierte Team, das durch die Verpflichtung von Chris Paul und der Vertragsverlängerung von James Harden starke Entscheidungen in der Off-Season traf.

„Es war mir eine große Freude und Ehre, die Houston Rockets in den letzten 24 Jahren zu besitzen.“ Mit diesen Worten machte Leslie Alexander die Pläne über einen Verkauf der Houston Rockets in der Nacht auf Dienstag offiziell.

Verkauf mit Gewinn

1993 kaufte der mittlerweile 74-Jährige den Klub aus Texas für 85 Millionen Dollar, heute wird der Wert der Franchise laut dem „Forbes“ Magazin auf 1,65 Milliarden Dollar geschätzt. Der jährliche Umsatz der Rockets beläuft sich auf 244 Millionen Dollar. Als Grund für den Verkauf nennt der „Houston Chronicle“ Alexanders „andere Leidenschaften im Leben“.

Rockets Geschäftsführer Tad Brown sagte, dass Alexander im Laufe der Jahre von potenziellen Käufern angesprochen worden sei, er aber bis vor kurzem nicht über einen Verkauf nachgedacht habe. Einen genauen Zeitplan für den Verkauf gibt es bislang noch nicht. Sicher ist nur, dass die Rockets auf der Suche nach einem neuen Besitzer mit dem NBA-Ligabüro in New York zusammenarbeiten werden.

Weichen sind gestellt

Ob der neue Besitzer ähnlich ambitioniert zu Werke gehen wird wie Leslie Alexander, wird die Zukunft zeigen. Unter Alexander holte Houston seine bislang einzigen beiden Meisterschaften. Damals standen Stars wie Hakeem Olajuwon und Clyde Drexler bei den Rockets unter Vertrag.

Damit die Franchise bald wieder Erfolge feiern kann, wurde in der jüngsten Vergangenheit ordentlich investiert. Nach der Vertragsverlängerung von Superstar James Harden und der Verpflichtung von Chris Paul gehören die Texaner in der kommenden Saison zum engeren Favoritenkreis (Titel-Quote 11.25).

Die Rockets sind für neue Besitzer sehr interessant. Die Stadt bzw. die Metropolregion Houston ist ein guter Markt, der Klub erfreut sich einer gewaltigen Beliebtheit in China, der Franchiseplayer (Harden) ist langfristig gebunden und das Team hat noch Entwicklungspotential – an Interessenten wird es nicht mangeln. Allerdings sind die meisten Team-Besitzer der NBA reine Geschäftsleute und nicht immer sind ihre Interessen für alle Fans nachvollziehbar (möglicher Umzug, sportliche Ausrichtung). Man darf gespannt sein, wer am Ende den Zuschlag erhält und wie derjenige die Franchise führen wird.

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen