LA Lakers wollen mit LeBron James wieder nach Titeln greifen

„Los Angeles hat jetzt einen Gott und einen König!“ – das war die erste Reaktion des selbst ernannten Fußballgotts Zlatan Ibrahimovic (LA Galaxy) auf die Verkündung von NBA-Superstar LeBron James, dass er von den Cleveland Cavaliers zu den LA Lakers wechselt und dort einen Vier-Jahres-Vertrag unterzeichnet.

Nur einen Tag nach dem Start der NBA Free Agency ist die wichtigste Frage also bereits geklärt. „King“ James zieht es vom Osten in den Westen und soll den kriselnden Lakers dabei helfen, den ersten NBA-Titel seit 2010 zu holen. Mit insgesamt 16 Titeln sind die Lakers hinter den Boston Celtics (17) immer noch das zweiterfolgreichste Team der NBA-Geschichte.

Cleveland wird vom Favoriten zum Underdog

Die Cleveland Cavaliers werden durch den Weggang des dreimaligen Champions James vom Favoriten zum Underdog. Mit dem 33-jährigen Small Forward gehörten die Cavs in den letzten Jahren immer zu den Top-Teams in der Western Conference und in den anschließenden Playoffs. James führte das Team aus seiner Heimat Ohio viermal in Folge in die Playoff-Finals, in denen es immer gegen die Golden State Warriors ging. 2016 holte Cleveland durch einen 4:3-Erfolg in der Best-of-Seven-Serie den Titel.

Ganz alleine war James zwar nicht für den Erfolg der Cavs verantwortlich. Trotzdem kann man getrost sagen, dass der 2,03 Meter große Hüne einen Großteil dazu beigetragen hat, dass Cleveland seit 2014 zu den besten NBA-Mannschaften gehörte. Ohne James werden die Cavaliers kaum noch Chancen auf den Titel haben.

LeBron trifft nun schon früher auf Golden State

Die LA Lakers schöpfen dagegen neue Hoffnung und wollen nach den enttäuschenden letzten Jahren, in denen sie fünfmal hintereinander die Playoffs verpassten, wieder an erfolgreichere Zeiten anknüpfen. Fakt ist: LeBron James bekommt es nun schon in der Regular Season mit den Golden State Warriors zu tun. Mit den Warriors, den Houston Rockets und jetzt vielleicht auch wieder den Lakers spielen die besten NBA-Teams allesamt im Westen.

Schon jetzt scheint also fast klar, dass der kommende NBA-Sieger aus der Western Conference kommt. Die Lakers gewinnen mit LeBron James die NBA-Saison 2018/19! Quote 5,25

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen