James Harden: The Beard jagt Chamberlain

Stell Dir vor: Man erwischt einen Sahne-Abend mit über 50 Punkten in einem Spiel und steht am Ende als Verlierer da. Das passierte Superstar LeBron James (damals Cleveland) während der letztjährigen NBA Finals und nun auch dem derzeit dominantesten Spieler der NBA, James Harden von den Houston Rockets.

Der Lauf der Texaner wurde beim Overtimi-Krimi in Brooklyn (142:145) jäh gestoppt, dagegen geht Hardens Rekordjagd unvermindert weiter. Das Bart-Monster rollt wie auf Schienen durch die Liga, sodass selbst die Fans, bei denen James Harden nicht sonderlich beliebt, derzeit ganz leise Töne spucken. Sein Step-Back-Dreier? Eine einzige Augenweide! Und unter 30 Punkten macht er es ohnehin nicht mehr.

No Paul – More Party

In 18 aufeinanderfolgenden Spielen knackte der Rockets-Star die besagte Marke, zog damit – unter anderem – an den Houston ebenfalls verehrten Tracy McGrady sowie Koby Bryant (LA Lakers) vorbei. Das liegt auch daran, weil Head Coach und Offensiv-Fanatiker Mike D’Antoni das Spiel nach der Verletzung von Point Guard Chris Paul im Dezember nahezu komplett auf James Harden ausgelegt hat.

Viel spricht dafür, dass in der kommenden Woche dann der Fabel-Rekord von 20 Partien in Folge mit 30 Punkten oder mehr, aufgestellt vom legendären Wilt Chamberlain im Jahr 1964, fällt. Die nächsten beiden Gegner der Rockets? Die Lakers (Sonntag), die ohne den an der Leiste gehandicapten „King“ James derzeit nicht die ganz große Herausforderung darstellen.

Mit Fabel-Rekord wieder zum MVP?

Anschließend reisen James Harden und die Rockets zu den Philadelphia 76ers in den Osten. Die Sixers setzen ihrerseits mit Star-Center Joel Embiid einen der besten Verteidiger dagegen. In seiner MVP-Saison 2017/18 war „The Beard“ in beiden Duellen – wenn auch knapp – unter 30 Punkten geblieben.

Stellt Harden am kommenden Dienstag wirklich die Bestmarke von Chamberlain ein, würde er gleichzeitig ein gewichtiges Ausrufezeichen in Richtung MVP-Award setzen. Unsere Buchmacher bieten darauf eine Quote von 2.10. Letzter Back-to-Back-MVP war Steph Curry (2014 – 2016) von den Golden State Warriors.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen