Trade-Winter: Das Tauziehen um Anthony Davis ist eröffnet

Die besten Online Sportwetten Close-up Basketballspieler auf Spielfeld am Basketballkorb

Die Memphis Grizzlies haben vorlegt. Wenige Tage nach Neujahr kommt Small Forward Justin Holiday aus Chicago Bulls in den Basketball-Westen. Worauf im Grunde aber die ganze NBA wartet, ist der erste große Blockbuster-Trade des Winters. Ein Kandidat und gleichzeitig die derzeit heißeste Aktie auf dem Markt: Anthony Davis!

Bis 2020 läuft der Vertrag des 25-Jährigen bei den New Orleans Pelicans. Mit seiner Trefferquote aus dem Feld (50,6 %) verkörpert Davis vielleicht den komplettesten Big Man der NBA. Nur passt Platz 14 in der Western Conference so gar nicht zu seinen Ambitionen.

Auch wenn die Playoff-Plätze nicht außer Reichweite liegen, sind sich viele Experten sicher: Für die Pelicans kann nur darum gehen, den Nummer 1-Pick von 2012 vor seinem letzten Vertragsjahr so gewinnbringend wie möglich zu verhökern – allerspätestens im Sommer! Zwischen zwei Teams bahnt sich derzeit ein Tauziehen an.

LA Lakers: The King is calling

Der Verbindung in die Glitzermetropole von Kalifornien liegt mehr oder minder auf der Hand. Seit einigen Monaten haben Anthony Davis und der aktuell verletzte Lakers-Superstar LeBron James den gleichen Berater. Auf Grund des geplatzten Wechsels von Paul George (OKC), James’ erklärter Wunschverstärkung, wären die Lakers in der Lage, dem Center sofort einen Maximalvertrag anzubieten. Mittelfristig könnte ein Team mit Davis und „King“ James auch dem NBA-Dominator Golden State Warriors die Stirn bieten.

Boston Celtics wedeln mit Erstrundenpicks

Stellt Anthony Davis wirklich den (schnellen) Erfolg über Geld und Glamour, dürfen sich die Celtics solide Chancen ausrechnen. Aus Sicht der New Orleans Pelicans erscheint das mögliche Trade-Paket aus Boston ohnehin attraktiver. Zusätzlich zu den Youngsters Jaylen Brown und Jayson Tatum verfügt der 17-malige Champion noch über vier (!) Erstrundenpicks im NBA-Draft 2019. Ein Zusammenspiel mit Kyrie Irving garantiert Davis viele Lob-Anspiele am Korb, wobei die Zukunft des Point Guards in Boston über 2019 hinaus noch in der Schwebe hängt. In der klar schwächeren Eastern Conference sehen unsere Buchmacher lediglich die Toronto Raptors (Quote 2.80) vor den Celtics (3.25). Ein bis zur Deadline am 7. Februar abgewickelter Davis-Trade würde das Team von Head Coach Brad Stevens wohl zum Finalanwärter Nummer 1 machen.

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen