Golden State unaufhaltsam: Warriors stürmen in die Finals

Die besten Online Sportwetten Close-up drei Basketballspieler auf dem Spielfeld handshake

Wer soll dieses Team nur aufhalten? Auf dem Weg zur NBA Championship machten die Golden State Warriors in den Conference Finals mit den San Antonio Spurs kurzen Prozess. Mit vier Siegen in vier Spielen schalteten die Kalifornier die Texaner im Schnelldurchgang per Sweep aus. Damit zog das Team um Stephen Curry ohne Niederlage in die NBA-Finals ein. Dort sind sie der große Favorit – auch wenn der Gegner noch gar nicht feststeht.

In Runde 1 wurden die Portland Trail Blazers mit 4:0 abgefertigt, in Runde 2 die Utah Jazz mit demselben Ergebnis. Wer glaubte, die Golden State Warriors würden sich in den Conference Finals gegen die San Antonio Spurs schwerer tun, der irrte gewaltig.

Auch die so hochgehandelten Spurs hatten der Übermannschaft aus Kalifornien nichts entgegenzusetzen und verloren die Best-of-Seven-Serie ebenfalls mit 0:4. Damit stehen die Warriors zum dritten Mal in Serie in den NBA-Finals – und das ohne eine einzige Playoff-Niederlage.

Keine Duelle auf Augenhöhe

„Sie haben mit Klasse gewonnen, ich ziehe meinen Hut vor ihnen. Einfach herausragende Arbeit.“ Gregg Popovich, Star-Trainer der Spurs, zollte dem Gegner nach dem Ausscheiden Respekt. Die Worte des Erfolgscoach machen deutlich, dass sein Team in diesem Jahr den schier übermächtigen Warriors nicht gewachsen war. Zu deutlich waren die vier Partien in den Conference Finals, in denen Golden State jedes Duell mit mindestens zehn Punkten Vorsprung gewann.

Zuvor waren bereits Portland und Utah chancenlos gegen das Starensemble aus der Bay-Area. Die Warriors ziehen ungeschlagen und ungeprüft in die Finals ein. Das Team weist das beste Playoff-Net-Rating aller Zeiten auf und spielte in den K.O.-Spielen in einer anderen Liga.

Nur der Titel zählt

Trotz der Dominanz in den bisherigen Playoffs ist Golden State noch nicht am Ziel. All die Siege wären am Ende wertlos, sollte nicht der Titel herausspringen. Der Gegner in den Finals muss allerdings erst noch ermittelt werden. Zwischen Cleveland und Boston steht es nach drei Partien 2:1 für LeBron James und Co. Heute Nacht steht Spiel 4 an. Klarer Favorit auf den Finaleinzug sind die Cavaliers (Quote 1.01).

Die Warriors hoffen auf ein Duell mit Cleveland. Sie wollen Revanche nehmen für die Final-Niederlage im letzten Jahr. Sollten sich die Cavaliers tatsächlich gegen die Celtics durchsetzen, würde die Finals-Paarung zum dritten Mal in Folge Golden State gegen Cleveland lauten. Die Rollenverteilung war in der Vergangenheit aber selten so klar wie in dieser Saison. Mit einer Quote von 1.30 sind die Warrios der große Favorit auf den Titel. Nach der bisherigen Performance in den Playoffs auch zu Recht.

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen