Premier League Darts: MvG souverän, Suljovic noch sieglos

Drei Spieltage sind in der Premier League Darts absolviert und erwartungsgemäß gibt sich der dreimalige Weltmeister Michael van Gerwen keine Blöße und steht ungeschlagen auf Platz 1. Dagegen enttäuschen Michael Smith und Mensur Suljovic bisher. Im englischen Exeter wollen beide Sorgenkinder in Woche 4 ihren ersten Sieg einfahren.

Michael van Gerwen ist der einzige Spieler in der Premier League Darts, der bisher alle drei Spiele gewann. Standesgemäß grüßt der Niederländer vom Platz an der Sonne. Nun wartet auf „Mighty Mike“ der fünftplatzierte Brite James Wade und dürfte sich gegen den Weltmeister nichts ausrechnen. Mit der Quote 1.30 ist der Niederländer klar favorisiert. Sollte „The Machine“ doch überraschend siegen, winkt die Quote 7.50.

Price in Top-Form

Der Waliser Gerwyn Price folgt van Gerwen in der Tabelle. Mit einem Sieg und zwei Unentschieden ist der „Iceman“ noch ungeschlagen und erwartet am 4. Spieltag den Herausforderer Luke Humphries. Der junge Brite spielt außerhalb der Wertung und ist gegen Price der klare Außenseiter. In den Spieltagen zuvor konnten die Ersatzkandidaten, für den am Rücken verletzten Gary Anderson, nicht überzeugen und verloren allesamt gegen die gesetzten Spieler. Erschwerend für „Cool Hand Luke“ ist, dass sich sein Kontrahent am Wochenende in bestechender Form präsentierte. Der Waliser gewann die Player Championships Nummer fünf und sechs im englischen Barnsley. Quote 1.74 vergeben die Buchmacher auf den Sieg des „Iceman“.

Suljovic enttäuschend

Der Österreicher Mensur Suljovic ist mit viel Elan in seine zweite Premier League-Saison gestartet. Spätestens nach dem 6:6-Unentschieden gegen Altmeister Raymond van Barneveld und dem dritten sieglosen Spiel, dürfte Ernüchterung beim 46-Jährigen aus der Alpenrepublik eingekehrt sein. Nun heißt sein Gegner Peter Wright. Der Schotte steht mit einem Sieg und zwei Unentschieden auf Platz 4 der Tabelle. Geht es nach den Bookies, dürfte diese Partie das engste Duell des Abends werden. Suljovic liegt mit der Quote 2.50 hauchdünn hinter dem Schotten, der die Quote 2.40 attestiert bekommt.

Die wohl größte Enttäuschung der bisherigen Premier League-Saison ist Vizeweltmeister Michael Smith. Der 28-Jährige wollte den Rückenwind nach seinem WM-Finaleinzug mit ins neue Jahr nehmen und endlich auch große Turniere für sich entscheiden. Nach einem Unentschieden und zwei Niederlagen steht der „Bully Boy“ auf dem letzten Tabellenplatz. Gegen Altmeister Raymond van Barneveld will der Engländer wieder in die Spur finden (Quote 1.68).

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen