Bullen wollen DEL-Rekord, Mannheim und Berlin auf Augenhöhe

Ganz entspannt in die Saison starten? Nicht in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Dort gibt es gleich am ersten Spieltag das Duell der beiden Top-Favoriten Berlin und München. Somit wir gleich ein Meisterschaftsanwärter von Beginn der 25. DEL-Saison an hinterherhinken. Doch zahlreiche deutsche Nationalspieler werden die Jubiläumsspielzeit nicht miterleben, denn sie zog es in die USA.

Es wird bald wieder spannend im deutschen Eishockey. Hoffentlich! Denn in den vergangenen drei Jahren glich die DEL einer One-Team-Show. Dreimal in Serie wurde der EHC Red Bull München Deutscher Meister. Eine solche Serie schafften in der 24-jährigen Geschichte der DEL nur zwei Teams: Die Adler Mannheim (1997-1999) und die Eisbären Berlin (2011-2013). Vier Titel in Folge schaffte dagegen noch kein Klub. Die Münchner Bullen haben somit ein großes Ziel vor Augen. Erreichen sie dies und holen sich erneut den Titel? Quote 2,95!

Adler mit Angriff auf München

Geht es nach den aktuellen Coaches in der DEL, wird die neue Saison allerdings alles andere als ein Spaziergang für den amtierenden Meister. Zahlreiche Trainer tippen auf die Adler Mannheim als neuer Titelträger. „Ich denke, die Adler Mannheim haben gute Chancen, den Titel zu holen. Sie haben einen großen Umbruch in der Sportlichen Leitung, was zur Folge haben könnte, dass sich alle wieder neu beweisen müssen und sie haben sich auch punktuell sehr gut verstärkt“, sagte Thomas Popiesch, Trainer der Fischtown Pinguins Bremerhaven, in einer dpa-Umfrage. Gemeint ist damit Pavel Gross. Er hat die sportlichen Geschicke der Kurpfälzer übernommen und gilt als großer Hoffnungsträger. Quote 7,25, wenn die Adler am Ende die Finalserie gewinnen.

Erster Bullen-Dämpfer in Berlin?

Vielleicht haben sich die Spieltagsplaner der DEL etwas dabei gedacht: Gleich zu Beginn der Saison treffen mit dem EHC Red Bull München und den Eisbären Berlin die zwei größten Favoriten auf den Titel aufeinander. Unsere Buchmacher sehen aufgrund des Heimspiels leichte Vorteil für die Hauptstädter: Quote 2,20 für einen Berliner Sieg, Quote 2,60 sollten doch die Münchner gewinnen.

Regeländerungen und Star-Flucht

Die Trainer haben ab sofort mehr Entscheidungsgewalt. Durften sie vorher nicht über den Schützen bei einem Penalty bestimmen, gibt es nun diese Möglichkeit. Auch der neue Torraum (eckiger stand rundlich) und der automatische Beginn der Heimmanschaft beim Shootout erleben am Freitag (alle Spiel ab 19:30 Uhr) ihre Premiere.

Im Februar sicherten sich die deutschen Kufencracks des DEB die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen. Das ganze Land wurde mit dem Eishockey-Virus angesteckt. Doch so positiv das Abschneiden der deutschen Nationalmannschaft in Südkorea auch war, so viele Nachteile bringt der Erfolg auch mit sich. Ziemlich exakt fünf Nachteile: Dominik Kahun, Bruce Macek (beide München), Marcel Noebels (Berlin), Yasin Ehliz (Nürnberg) und Maximilian Kammerer (Düsseldorf) verlassen die DEL in Richtung NHL. Für alle Spieler mit Sicherheit eine enorme Chance, doch für das deutsche Eishockey ein echter Verlust.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen