Wegweisende DEL-Revolution zur Saison 2020/21

Die besten Online Sportwetten Close-up leeres und pink blau beleuchtetes Eishockeyfeld Zuschauer Tribüne

Zugegeben, wir haben erst Ende Juli. Doch schon heute lässt sich die Theorie aufstellen, dass die meisten Eishockey-Fans hierzulande das Jahr 2018 in besonders guter Erinnerung behalten werden. Im Februar schrieb zunächst die DEB-Auswahl bei den olympischen Spielen in Pyeongchang ein unerwartetes Wintermärchen. Einige Monate später ist ein jahrelanger Streitpunkt des Ligensystems beigelegt: Die DEL führt Auf- und Abstieg wieder ein!

2017 und 2016 hatten die Krefeld Pinguine die Hauptrunde jeweils als Schlusslicht ab. Auch für die am ersten August-Wochenende startende DEL-Saison scheint das Team nach Ansicht unserer Buchmacher (Meister-Quote 54,00) kein ernstzunehmender Playoff-Anwärter zu sein. Dramatische Konsequenzen hätte ein erneuter 14. Platz nicht – noch nicht! In zwei Jahren kann sich Eishockey-Deutschland dann neben den Playoffs – die viel beschworene fünfte Jahreszeit – auch wieder auf einen fesselnden Abstiegskampf freuen.

Straubing der letzte sportliche Aufsteiger

Für den Gesellschafterbeschluss, der die DEL und die 2014 gegründete DEL2 enger miteinander verzahnt, gibt es in diesen Tagen kräftig Applaus. „Das kann dem Sport nur gut tun“, betont Bundestrainer Marco Sturm. Als größte Gewinner fühlen sich nach den zähen Verhandlungen freilich die 14 Teams aus dem Unterhaus. Letztmals hatte es in der Saison 2005/06 einen sportlichen Aufsteiger gegeben. Die Straubing Tigers schafften den Sprung nach oben und sind bis heute erstklassig, Kassel musste seinerzeit runter.

Wem ist der Sprung ins Oberhaus zuzutrauen?

Fortan entwickelte sich die DEL – gefreut dem amerikanischen Vorbild – zur geschlossenen Gesellschaft. Neulinge? Unerwünscht, solange die wirtschaftlichen Voraussetzungen der anderen Klubs gegeben sind! Vom Lizenzentzug der Hamburg Freezers (2016) profitierten die Fischtown Pinguins. Die Kufencracks aus Bremerhaven stürmten seitdem zweimal in die Playoffs. Ein Paradespiel, dass ein Neuling in der Eliteklasse mithalten und die Attraktivität steigern kann. Klar ist: Stand jetzt kommen für den Aufstieg in der Saison 2020/21 nur eine Handvoll Zweitligisten in Frage. Die DEL-Auflagen – unter anderem ist eine Bürgschaft über 815.000 Euro sowie eine Halle mit mindestens 4.500 Plätzen nötig – bleiben unverändert hoch.

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen