DEL: Nürnberg Ice Tigers mit Rekord-Entlassung

Die besten Online Sportwetten Close-up Eishockeyspieler auf dem Eis

Die erste Trainerentlassung in der DEL (alle DEL Wetten) ist perfekt. Nach gerade einmal vier absolvierten Spielen in der neuen Saison entließen die Nürnberg Ice Tigers Cheftrainer Kevin Gaudet mit sofortiger Wirkung. Zwar ist die Bilanz (ein Sieg, zwei Niederlagen, eine OT-Niederlage) nicht positiv, vier Klubs stehen in der Tabelle allerdings noch schlechter da. Folglich begründeten die Vereinsverantwortlichen den Schritt mit „unterschiedlichen Auffassungen über die taktische Ausrichtung und Führung der Mannschaft“.

Es war ein kurzes Intermezzo von Kevin Gaudet bei den Nürnberg Ice Tigers. Erst im vergangenen Sommer wechselte der 54-Jährige aus der DEL 2 zu den Franken in die höchste Eishockey-Spielklasse Deutschlands. Zuvor arbeitete er sieben Jahre lang erfolgreich für die Bietigheim Steelers. Den Klub führte er zu drei Zweitliga-Meisterschaften.

Keine Einigkeit über Spielauffassung

An seine Erfolge konnte er auf seiner ersten DEL-Station nicht anknüpfen. Einem Sieg über Berlin standen Niederlagen gegen Schwenningen, Mannheim und Ingolstadt gegenüber. Die Ice Tigers, die in den letzten drei Jahren stets das Playoff-Halbfinale erreichten, rangieren aktuell auf Platz 10. Dagegen steht der Klub in der in der Champions League kurz vor dem Einzug ins Achtelfinale. Ausschlaggebend für die Entlassung waren aber nicht die Resultate, sondern viel mehr die bevorzugte Spielauffassung des Kanadiers und sein autoritärer Führungsstil.

Co-Trainer übernimmt den Posten

Vor Gaudet war Rob Wilson vier Jahre lang Cheftrainer der Ice Tigers. An die Beliebtheit seines Vorgängers, den es zurück nach Kanada zog, kam Gaudet nicht heran. Er sorgte mit einigen strittigen Entscheidungen für Kopfschütteln bei den Verantwortlichen. Trotz eines vorhandenen Athletik-Trainers wollte der 54-Jährige unbedingt seine eigene Frau in die Fitnessarbeit einbinden. Insgesamt sorgte Gaudet in seiner kurzen Amtszeit für mehr Unruhe als Aufbruchsstimmung. Deshalb übernimmt von nun an Co-Trainer Mike Flanagan seinen Posten. Dieser arbeitete schon zuvor mit Wilson erfolgreich zusammen – für die NIT-Verantwortlichen eine Art zurück zu den Wurzeln.

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen