DEL: Adler verpflichten Ex-NHL-Star als Co-Trainer

Noch bis zum 8. September befindet sich die DEL in der Sommerpause. Hinter den Kulissen laufen seit Wochen die Vorbereitungen auf die neue Saison auf Hochtouren. Die Adler Mannheim konnten nun eine wichtige Personalie klären und beförderten den langjährigen NHL-Profi Jochen Hecht zum Co-Trainer.

Legt Jochen Hecht auch als Trainer eine ähnlich rasante Karriere hin wie zuvor als aktiver Spieler auf dem Eis? Sein Start ist schon mal verheißungsvoll. Nur ein Jahr nach seinem Karriereende, in dem er als Development-Coach der Adler Mannheim arbeitete, wurde er nun zum Co-Trainer der Profis befördert. Er tritt sein neues Amt zum 1. August an.

Unsicherheit wegen des Angebots

Gemeinsam mit Colin Müller soll Hecht Chefcoach Sean Simpson unterstützen. Für den 40-Jährigen kam die Beförderung überraschend: „Teal (Fowler, Sportdirektor Adler Mannheim, Anm.d.R) ist gleich nach dem Abgang von Steve Walker auf mich zugekommen und hat gefragt, ob ich mir grundsätzlich vorstellen könne, als Co-Trainer zu arbeiten. Die Entscheidung war keine einfache für mich, da ich mir nach nur einem Jahr als Development Coach zunächst nicht sicher war, ob ich schon wieder für den strafferen Spielrhythmus bereit bin.“

Erfahrung als Co-Trainer

Der Posten ist für den ehemaligen NHL-Profi, der zwischen 1998 und 2013 in Nordamerika für die St. Louis Blues, Edmonton Oilers und Buffalo Sabres auflief, kein Neuland. Beim Deutschland-Cup 2016 fungierte er bereits als Co-Trainer von Bundestrainer Marco Sturm für die DEB-Auswahl. In seiner neuen Funktion soll er vor allem seine geballte Erfahrung im Eishockey auf höchstem Niveau einbringen. Hecht absolvierte über 1.000 NHL-Spiele, nahm an diversen Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen für das deutsche Nationalteam teil und bestritt nicht zuletzt 431 Partien in der DEL – allesamt ausschließlich für die Adler.

Mannheim (Titel-Quote 6.50) will in der neuen Spielzeit wieder um den Titel mitspielen. Der siebenfache Deutsche Meister – letzter Titelgewinn war 2015 – schied in der Vorsaison bereits im Viertelfinale der Playoffs aus.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen