NHL: Oilers-Star Leon Draisaitl noch ohne neuen Vertrag

Die besten Online Sportwetten Close-up Eishockey zwei Spieler im Duell auf dem Eis Foul

Na nu, was ist denn derzeit in Edmonton los? Noch befindet sich die NHL in der Sommerpause, allerdings lassen die presaisonalen Trainingscamps nicht mehr lange auf sich warten. Ob dann Leon Draisaitl an den Einheiten seines bisherigen Arbeitgebers Edmonton Oliers teilnehmen wird, ist derzeit noch offen. Die beiden Parteien feilschen noch um einen neuen Vertrag für den Youngster. Sein alter Kontrakt war am 30. Juni ausgelaufen.

Eigentlich schien alles nur eine Formsache zu sein. Doch die Vertragsverlängerung von Leon Draisaitl bei den Edmonton Oilers wird zu einer echten Hängepartie. Noch immer hat der derzeit beste deutsche Eishockey-Spieler kein neues Arbeitspapier unterschrieben. „Das gehört zum Profisport dazu. Natürlich möchte ich so schnell wie möglich die Situation geklärt haben“, wird Draisaitl in der Rheinischen Post zitiert.

Bis zu zehn Millionen US-Dollar?

Grund für die Verzögerung der Einigung auf einen neuen Kontrakt könnten die Gehaltsforderungen des Deutschen sein. Glaubt man den Medienberichten, fordern die Berater des Shootingstars ein Salär von rund zehn Millionen US-Dollar. Und die Zahl ist gerechtfertigt. Schließlich hatte der gebürtige Kölner großen Anteil am Erreichen der Playoffs der Franchise. 77 Scorerpunkte (29 Tore, 48 Assists) in der Regular Season, weitere 16 (sechs Tore, zehn Assists) in den Playoffs erzielte der Deutsche im Trikot der Oilers in der vergangenen Spielzeit. Übrigens: So gut war ein Deutscher in einer NHL-Saison noch nie!

Allerdings sind die Forderungen für die Oilers nicht ohne. Schließlich gibt es in der besten Eishockey-Liga der Welt einen Salary-Cap. Insgesamt darf die Franchise aus Kanada ihren Spielern jährlich Gehälter von insgesamt 75 Millionen US-Dollar zahlen. Mega-Star Connor McDavid, der aktuell noch mit seinem Einstiegsvertrag ausgestattet ist, verdient ab der Spielzeit 2018/19 12,5 Millionen US-Dollar pro Jahr. Sollte Draisaitl wirklich einen Zehn-Millionen-Dollar-Vertrag bekommen, hätten die Oilers schon fast ein Drittel ihrer Gehaltsmöglichkeiten für nur zwei Spieler aufgebraucht.

Europa-Tour inklusive Haie-Training

Zuletzt überließ Draisaitl seinen Berater voll und ganz die Verhandlungen. Der 21-Jährige besuchte seine Familie daheim in Köln. Nur Relaxen war bei Draisaitl jedoch auch nicht angesagt. Um ein wenig im Rhythmus zu bleiben, hielt er sich bei den Kölner Haien fit, absolvierte dort unter anderem die Auftakteinheit mit.

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen