NHL: Der nächste Deutsche im Anflug

Mit Yasin Ehliz von den Ice Tigers aus Nürnberg wagt der nächste SilbermedaiIlengewinner von Pyeongchang den Sprung in die nordamerikanische Eishockey-Profiliga NHL und stürmt künftig für die Calgary Flames.

Der 25-Jährige erhält beim Stanley-Cup-Sieger von 1989 einen sogenannten Zwei-Wege-Vertrag bis 2019. Damit ist Ehliz auch für das Farmteam der Flames spielberechtigt. Stockton Heat spielt in der unterklassigen AHL. Vor wenigen Wochen wurde bereits bekannt, dass auch Dominik Kahun in die NHL wechselt. Wie Ehliz gewann auch er die Silbermedaille bei den Winterspielen in Südkorea. Der Deutsch-Tscheche wird sich den Chicago Blackhawks anschließen. Damit wird der Kreis der deutschen Spieler in Nordamerika immer größer.

Germany goes Hockey

Ab der nächsten Saison stehen neun deutsche Spieler bei NHL-Klubs unter Vertrag. Mit Torhüter Philipp Grubauer von den Washington Capitals ist ein amtierender Stanley-Cup-Champion unter den Legionären. Er ist bereits der vierte Deutsche, der nach Uwe Krupp (1996 und 2002), Dennis Seidenberg (2011) und Tom Kühnhackl (2015 und 2016) die begehrteste Trophäe im Eishockey gewinnen konnte. Neben den beiden Letztgenannten spielt Leon Draisaitl – der beste deutsche Spieler – bei den Edmonton Oilers. Mit Thomas Greiss ist ein weiterer Goalie bei den New York Islanders unter Vertrag. Verteidiger Korbinian Holzer geht für die Anaheim Ducks auf Punktejagd. Tobias Rieder spielt für die Los Angeles Kings und seit 2016 ist Tom Kühnhackl, der Sohn von Eishockey-Legende Erich Kühnhackl, für die Pittsburgh Penguins am Schläger.

Aber auch verheißungsvolle deutsche Talente lassen die Schlittschuhe über nordamerikanisches Eis gleiten. In den Farmteams der NHL-Klubs stehen momentan drei Deutsche unter Vertrag. Frederik Tiffels, Markus Eisenschmid und Manuel Wiederer spielen in der AHL. Marc Michaelis ist der Letzte im Bunde. Er geht für die Minnesota State University in der NCAA (einer rein amerikanischen Eishockey-Liga) aufs Eis. Allesamt wurden von Bundestrainer Trainer Marco Sturm ins diesjährige WM-Aufgebot berufen und durften internationale Erfahrungen sammeln.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen