ESL Dallas: Überraschungen und Enttäuschungen

Als G2 Esports das Finale der ESL Pro League am vergangenen Sonntag gewann, konnten Fans auf ein ereignisreiches Event, voller guter und schlechter Überraschungen zurückschauen.

In Gruppe A starteten die 2 französischen Teams EnVyUs und G2 mit jeweils 2 souveränen Siegen gegen SK Gaming, Fnatic und Immortals. Für Cloud9 hingegen sah es sehr schnell sehr schlecht aus. Nachdem sie gegen den anderen Underdog der Gruppe: Immortals verloren hatten, konnten sie auch gegen Fnatic und EnVy keinen Sieg erringen. Von 5 gespielten Matches konnten Cloud9 nur eines für sich entscheiden, ironischerweise gegen G2. Es nützte aber nichts. Mit 1:4 mussten sie sich vom Turnier verabschieden.

Aber sie waren noch nicht einmal das Team mit den schlechtesten Ergebnissen. NRG Esports, auch als Underdog gehandelt, verloren alle 5 Spiele in Gruppe B. Zwar waren sie kurz davor auf Cobblestone wenigstens gegen North zu gewinnen, verloren aber in Overtime.

Die Gruppenphase wurde beendet und sowohl North, wie auch G2 Esports stiegen automatisch ins Halbfinale auf. In Gruppe A qualifizierten sich EnVyUs und SK Gaming für das Viertelfinale, nachdem beide gegen Fnatic im Tie-Breaker gewonnen hatten. Aus Gruppe B kamen mousesports und Team Liquid. Beide Teams wurden eigentlich schwächer gehandelt als die Konkurrenten in derselben Gruppe: Na’Vi und Optic. Jedoch konnten sie sich erfolgreicher behaupten, sowohl Na’Vi als auch Optic schafften mit 2:3 nicht den Einzug ins Viertelfinale.

Im Viertelfinale ging es dann zur Sache: SK fuhr einen ziemlich überzeugenden Sieg gegen mousesports ein. Sie siegten zweimal (16:7 und 16:8 / Mirage und Cache) und standen damit im Halbfinale gegen G2, die ja automatisch aufgerückt waren, da sie den ersten Platz in der Gruppenphase erreicht hatten.

Das zweite Match, EnVyUs gegen Liquid wurde durch Liquid gewonnen. Sie dominierten EnVyUs nach einem kurzen Rückstand (14:16 Cobblestone) mit 16:10 / Train und 16:4(!) / Nuke. Liquid sollte im Halbfinale auf North treffen, die auch automatisch qualifiziert waren, da sie die ersten ihrer Gruppe waren.

Im Halbfinale schafften es beide automatisch qualifizierten Teams die Herausforderer aus dem Viertelfinale 2:0 zu besiegen. G2 strahlte Dominanz aus und zeigten SK mit 2 16:12 Wins (Cache und Overpass) wo es langgeht. North besiegte Liquid mit 16:5 (Nuke) und einem spannenden 19:17 (Mirage). Damit war es klar, North würde im Finale auf G2 treffen.

Das Finale wurde im Best of 5 Format ausgetragen. Die erste Map (Cache) konnte sich G2 mit 16:13 sichern. Dannach wurde es sogar noch deutlicher, ein 16:5 Sieg für G2 auf Cobblestone. Im nächsten Match holten sich North ihren einzigen Sieg im Finale und versetzten G2 mit 16:14 auf Overpass einen kleinen Dämpfer. Die letzte (4.) Map war Inferno und zeigte deutlich, wer das bessere Team ist. Ein eindeutiges 16:3 für G2 beendete die Auseinandersetzung und das Turnier. Die Champions des ESL in Dallas: G2.

Die Überraschungen

Gruppe A: 4 Teams hatten eine 3:2 Win Ratio – insbesondere Fnatic, die lange Zeit Probleme hatten überhaupt klar zu kommen, gewannen sogar gegen EnVyUs.

Gruppe B: mousesports, angeschlagen vom Verlust ihres Top-Spielers NiKo, schafften es eine beeindruckende Leistung von 4:1 zu erreichen. Insbesondere gegen Teams, die als viel stärker galten, wie Optic und NaVi.

Die Enttäuschungen

Gruppe A: Auch wenn es unwahrscheinlich war, dass Cloud9 das Turnier gewinnt, waren doch unzählige Fans enttäuscht, dass sie nur ein einziges Spiel (gegen G2) gewannen. Die anderen 4 Matches verloren sie deutlich.

Gruppe B: Na’Vi, als bestes osteuropäisches Team bekannt, gewannen nur 2 ihrer 5 Spiele. NRG und Liquid mussten sich geschlagen geben, aber ebenso die vielen osteuropäischen Fans, denn Na’Vi schied einfach zu schnell aus.

Was kommt als nächstes? ECS Season 3 Finale

8 Teams werden am ECS Season 3 Finale teilnehmen. Das Event wird in London stattfinden und 3 Plätze sind noch nicht verkündet. SK Gaming wird auf jeden Fall dabei sein und wird auch momentan noch als Favorit gehandelt. Sie haben beim ESL gezeigt, dass sie in guter Form sind und haben gute Chancen auf den Titel, vorausgesetzt es nehmen nicht noch stärkere Teams (wie G2) teil.

Wie immer gibt es natürlich unzählige Möglichkeiten auf vorteilhafte Wetten auf Wetten.com, direkt in unserer CS:GO Sektion!

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen