Nach Rücktritts-Bekanntgabe: So steht Alonso in den ewigen Rekordlisten

„Wenn es am schönsten ist, sollte man aufhören“ – hätte es Fernando Alonso dieser Weisheit entsprechend gemacht, hätte Alonso 2006 aus der Formel 1 zurücktreten müssen. Damals feierte der Spanier seinen zweiten WM-Titel in Folge. Doch erst zwölf Jahre später erklärt er seinen Abschied aus der Königsklasse des Motorsports. Auch wenn der Doppelweltmeister im McLaren nur noch hinterherfährt, hat er noch Chancen, in einigen ewigen Rekordlisten Plätze gutzumachen.

18 Jahre lang reiste Fernando Alonso mit der Formel 1 um die Welt. 18 Jahre, in denen er sein Leben voll und ganz seiner Berufung unterordnete. Doch damit ist bald Schluss. Alonso erklärte am Dienstag seinen Rücktritt nach dem Ende der laufenden Saison. Ein Grund war sicherlich, dass er im Gesamtklassement seit Jahren chancenlos war. Aktuell belegt der 37-Jährige Platz 9. Mehr ist mit dem schwachen Auto von McLaren aber auch nicht drin.

Alonso wird wohl an Schumacher vorbeiziehen

Trotz der Hilflosigkeit, mit der Alonso bei McLaren zu kämpfen hat, hat er in seinen letzten Formel 1-Rennen noch einige Ziele vor Augen. Zum einen kann er in der ewigen Start-Liste noch bis auf Platz 2 vorrücken. Aktuell belegt er mit 303 Starts den vierten Rang. Allerdings liegen Jenson Button (306) und Michael Schumacher (307) nur wenige Rennen vor ihm. Sollte er sich nicht noch verletzen, wird er Platz 2 hinter Rubens Barrichello (323) am Ende der Saison auf jeden Fall innehaben.

Fünf weitere Male Top 10

Im Laufe der Jahre hat sich Alonso einige Top 10-Plätze in den Rekordlisten erfahren. Bei den GP-Siegen liegt der Spanier auf Rang 6. 32 Mal gewann er ein Rennen. Rekordhalter in dieser Kategorie ist Michael Schumacher mit 91 Erfolgen.

Bei den meisten schnellen Runden hat es für Alonso nur knapp für die Top 10 gereicht. 23 Mal bretterte er die schnellste Runde in den Asphalt: Platz 10. Auch hier ist Schumacher (77) das Nonplusultra.

Bei den WM-Punkten nach dem aktuellen Punktesystem hecheln alle Fahrer wieder Schumi hinterher. Fernando Alonso belegt insgesamt Platz 4. Satte 2734 Punkte sammelte er in seinen 18 Formel 1-Jahren.

Zweimal Weltmeister bedeutet auch, dass er viele Runden in Führung lag. Bisher waren es insgesamt 1764. Dies ergibt eine Kilometerzahl von 8625, in denen Alonso das Feld anführte.

Last but not least: Bei den Podestplätzen bekleidet der Spanier aktuell den sechsten Rang. 97 Mal landete er auf einem der ersten drei Ränge. Der letzte Podestplatz ist allerdings schon einige Zeit her. Im April 2014 fuhr er im Ferrari in China auf den dritten Rang.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen