Abstieg: Es wird einen Traditionsklub erwischen

Die besten Online Sportwetten Close-up Fussballspieler im Spiel auf dem Spielfeld Bundesliga

Wer steigt aus der 2. Bundesliga ab? Der Karlsruher SC ist nicht mehr zu retten, der zweite Absteiger wird noch gesucht. Auch der Relegations-Teilnehmer steht noch nicht fest. Die Entscheidungen fallen am Sonntag am letzten Spieltag.

Viel spricht dafür, dass die Würzburger Kickers (34 Punkte) ihr Intermezzo in der zweiten Bundesliga nach nur einem Jahr wieder beenden müssen. Die Kickers rangieren auf Platz 17 und haben zwei Punkte Rückstand zum rettenden Ufer. Mit nur sieben Zählern ist der Aufsteiger das schwächste Team in der Rückrunde. Im gesamten Jahr 2017 gab es noch keinen einzigen Sieg (neun Niederlagen, sieben Remis). Mit dem VfB Stuttgart hat das Team von Trainer Bernd Hollerbach den schwersten Gegner aller Abstiegskandidaten vor der Brust. Nur ein Sieg hilft den Würzburgern. Die Quote dafür liegt allerdings bei 7.25.

Die Löwen hoffen auf ein Wunder

1860 München (36 Punkte) rangiert aktuell auf dem Relegationsrang. Nach zuletzt 4 Niederlagen aus den vergangenen sechs Spielen ist das Selbstbewusstsein der Löwen dahin. Aufgrund der schwachen Tordifferenz müssen die Münchner bei ihrem Gastspiel in Heidenheim punkten und auf Niederlagen der Konkurrenz hoffen. 1860 ist allerdings das drittschlechteste Auswärtsteam der Liga. Trotzdem sehen die Buchmacher die Löwen vorn (Quote 1.90). Der Grund ist die Heidenheimer-Heimschwäche. Der FCH gewann in diesem Jahr noch keine Partie vor eigenem Publikum.

Arminen im Aufwind

Der Kantersieg über Braunschweig am vergangenen Wochenende hat gezeigt, wozu Bielefeld (36 Punkte) in der Lage ist. Nur drei Niederlagen (fünf Siege, sieben Remis) aus den vergangenen 15 Spielen sind eigentlich kein Wert für einen Absteiger. Mit einem Sieg in Dresden wären die Ostwestfalen (Quote 2.20) sicher gerettet. Bei allen anderen Ergebnissen kommt es auf die Resultate der Konkurrenz (1860 und Würzburg) an. Gutes Omen: In der Saison 2013/14 gewann Arminia am letzten Spieltag in Dresden und sprang dadurch noch auf den Relegationsplatz. Bei Dynamo ist die Lauft raus. Nur vier von möglichen 18 Punkten in den letzten sechs Partien belegen das.

Drei Klubs droht „nur“ die Relegation

Fortuna Düsseldorf und Erzgebirge Aue (beide 39 Punkte) droht nur noch im schlimmsten Fall der Absturz auf den Relegationsrang. Beide Teams treffen im direkten Duell aufeinander. Platz 16 droht dem Verlierer, wenn zeitgleich 1860 und Bielefeld gewinnen und Kaiserslautern mindestens einen Punkt holt. Dann wären diese vier Klubs punktgleich und die Tordifferenz müsste entscheiden. Hier hätte Aue die schlechtesten Karten. Kaiserslautern (38 Punkte) hat im Heimspiel gegen Nürnberg alles in eigener Hand. Aufgrund der guten Tordifferenz reicht den Roten Teufel theoretisch ein Unentschieden zum Klassenerhalt.

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen