Im Mai wieder Bundesliga? – Erhofftes Saisonende am 21. Juni

Wie erwartet sind die 36 Vereine der Bundesliga und der 2. Bundesliga der Empfehlung des Präsidiums der Deutschen Fußball-Liga (DFL) gefolgt und haben am gestrigen Dienstag im Rahmen einer Videokonferenz beschlossen, die Aussetzung des Spielbetriebs bis mindestens 30. April zu verlängern. Zugleich wurde vereinbart, bis mindestens 5. April auf ein komplettes Mannschaftstraining zu verzichten.

Am grundsätzlichen Plan, die Saison 2019/20 zu Ende zu bringen und das nach Möglichkeit auch noch vor dem 30. Juni, an dem viele Verträge enden, halten die Vereine unterdessen weiter fest. „Wir streben an, die Saison bis zum 30.6. zu beenden, das ist auch heute noch der Stand. Wir wollen so beginnen, dass das auch möglich ist“, erklärte DFL-Geschäftsführer Christian Seifert im Rahmen einer Pressekonferenz.

85/100
Bewertung
100% bis zu 150€
Willkommensbonus
|
Betway Bonus einlösen

Zu genauen Planspielen äußerte sich Seifert in den aktuell schwierigen Zeiten, die konkrete Planungen nicht seriös zulassen, derweil nicht. Allerdings sind gewisse Überlegungen an die Medien durchgesickert. So berichtet „Bild“ vom Vorhaben, die Saison am ersten Mai-Wochenende oder spätestens am 8. Mai wieder zu starten, um die Spielzeit idealerweise bis zum 21. Juni beenden zu können. Danach wären dann noch eineinhalb Wochen Zeit für die Relegationsspiele zwischen der Bundesliga und der 2. Liga sowie zwischen der 2. Liga und der 3. Liga. Zudem steht für Ende Juni eine Austragung der Endspiele in der Champions League und der Europa League im Raum. Diesbezüglich ist aber die UEFA in der Verantwortung, die sich aller Voraussicht nach am heutigen Mittwoch nach einem Meeting auch in dieser Frage äußern wird.

Entscheidung über Wiederbeginn am 17. April

Ob es Anfang Mai tatsächlich wieder losgehen kann, wird die DFL wohl im Rahmen ihrer nächsten außerordentlichen Mitgliederversammlung am 17. April entscheiden. Klar ist indes schon jetzt, dass Spiele mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nur ohne Publikum werden stattfinden können. Aktuell werden Modelle entwickelt, um die Geisterspiele zudem mit möglichst geringem Personalaufwand vor Ort, also auch in puncto Medien und Organisation, abwickeln zu können. Nicht ausgeschlossen hält es DFL-Geschäftsführer Seifert, dass derlei Modelle dann noch längerfristig benötigt werden. Geisterspiele in der nächsten Saison, „vielleicht auch bis zum Ende des Jahres“, schloss Seifert jedenfalls nicht aus.

Oberste Priorität hat es im Moment aber, die Saison zu beenden, damit die Vereine die dringend benötigte letzte Rate aus den TV-Verträgen erhalten. Auf Zuschauereinnahmen zu verzichten, wäre das kleinere Übel, wenn auch mit enormen Einbußen verbunden. Vermeiden will es die DFL überdies auch, eine Regelung für einen etwaigen Saisonabbruch zu finden, der mutmaßlich auch Verlierer hervorbrächte.

Worauf kann man alles wetten bis zum Bundesliga-Neustart?

Bis der Ball in der Bundesliga wieder rollt, werden in jedem Fall noch vier Wochenenden vergehen. Weil auch die übrigen großen Ligen aller Voraussicht nach bis mindestens Anfang Mai pausieren, ist ein Sportwetten Storno  leider recht häufig. Dennoch gibt es Alternativen zu Sportwetten auf die Top-Ligen, mit denen sich Wettfreunde die Zeit vertreiben können.

In Sachen Fußball kann man etwa auf noch aktive, kleinere Ligen wie in Weißrussland oder Nicaragua ausweichen. Darüber hinaus pausieren in einigen Ländern Sportarten mit wenig oder keinem Körperkontakt wie Tennis oder Tischtennis noch nicht. Und zu den Profiteuren der aktuellen Krise zählt nicht zuletzt der E-Sport, der auch in Zusammenhang mit Sportwetten an Popularität zugelegt hat.

Jetzt Wettanbieter vergleichen und Bonus sichern!

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen