EM 2021: Platz eins in Gruppe E für Spanien nur Formsache? – Sportwetten Quoten, Tipps, Prognosen

Mit den Erfolgen bei den Europameisterschaften 2008 und 2012 sowie der Weltmeisterschaft 2010 war Spanien jahrelang die klare Nummer eins im internationalen Fußball. Zuletzt allerdings hat das Standing der Furia Roja trotz nach wie vor zahlreicher exzellenter Individualisten gelitten.

Als Titelverteidiger scheiterte Spanien bei der WM 2014 bereits in der Vorrunde und vier Jahre später war bei der WM in Russland auch schon im Achtelfinale Schluss, wenn auch unglücklich nach Elfmeterschießen gegen die Gastgeber. Zwischendurch reichte es auch bei der EURO 2016 nur für das Achtelfinale, in dem sich Italien als cleverer erwies.

Luis Enrique zurück als spanischer Nationaltrainer

Bei der EM 2021, für die sich Sergio Ramos und Co. Souverän qualifizieren konnten, will Spanien nun aber wieder eine größere Rolle spielen. Wichtig wäre dafür, sich nicht wieder selbst im Weg zu stehen wie im Vorfeld der WM 2018, als kurz vor Turnierstart der erfolgreiche Trainer Julen Lopetegui nach Bekanntwerden seiner Unterschrift bei Real Madrid kurzerhand entlassen wurde. Unter Sportdirektor Fernando Hierro als Interimscoach lief es dann nicht wie erhofft. Hierro zog die Konsequenzen und kehrte dem Verband komplett den Rücken.

85/100
Bewertung
100% bis zu 150€
Willkommensbonus
|
Betway Bonus einlösen

Als neuer Trainer heuerte Luis Enrique an, unter dem die Entwicklung klar positiv war. Im Sommer 2019 allerdings trat Luis Enrique aus privaten Gründen zurück. Sein bisheriger Assistent Robert Moreno machte die EM-Qualifikation klar und hätte die Mannschaft auch gerne bei der Endrunde betreut. Im Herbst aber meldete sich Luis Enrique zurück und wurde vom Verband direkt wieder installiert. Moreno heuerte derweil wenig später als Vereinstrainer beim AS Monaco an, nachdem er eine Rückkehr auf den Co-Trainer-Posten abgelehnt hatte.

Polen und Schweden klare Außenseiter

Aus spanischer Sicht ist die Verlegung der EM 2021 nun vielleicht sogar ein Vorteil. Denn Luis Enrique erhält nach seiner Auszeit so mehr Gelegenheit, wieder mit der Mannschaft zu arbeiten. Ungeachtet dessen wäre Spanien aber auch schon im Sommer 2020 zu den Favoriten auf den EM-Titel zu zählen gewesen. Und daran ändert sich auch mit Blick auf 2021 nichts.

Vielmehr zeigen die EM 2021 Sportwetten Quoten von Betway (Stand: 09.04.2020, 08.00 Uhr), dass die Furia Roja mit Frankreich, England, der Niederlande, Deutschland, Belgien und Italien zum engsten Kreis der Titelanwärter gerechnet wird.

In der Vorrunde ist Spanien sogar haushoher Favorit in Gruppe E, der außerdem Polen, Schweden und ein noch zu ermittelnder Qualifikant angehören. Wer aktuell Alternativen zu Sportwetten sucht, kann schon jetzt langfristig EM 2021 Wett-Tipps auf den Ausgang aller Vorrundengruppen platzieren. Wer dabei an Spanien glaubt, erhält bei Betway die Quote 1,30, die schon erkennen lässt, wie die Kräfteverhältnisse in Gruppe E eingeschätzt werden. Für EM 2021 Wetten auf den Gruppensieg von Polen (7,0) oder Schweden (8,0) fallen die Quoten schon weitaus höher aus.

Das gilt noch mehr für das Quartett Bosnien-Herzegowina (26,0), Slowakei (34,0), Irland und Nordirland (51,0), aus dem der letzte Teilnehmer in Gruppe E stammen wird. Worauf kann man alles wetten mit Bezug auf die EM 2021, wenn man noch nicht auf die Gruppensieger tippen möchte? Natürlich auf die Play-offs, die aktuell von der UEFA aber auf einen noch nicht exakt festgelegten Termin im Herbst verschoben worden sind. Wann die genaue Terminierung erfolgt, ist im Moment noch nicht klar.

Jetzt Wettanbieter vergleichen und Bonus sichern!

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen