VfB Stuttgart: Leeds United macht bei Nicolas Gonzalez Ernst

Die besten Online Sportwetten Close-up Fussball auf dem SpielfeldRund elf Millionen Euro hat der VfB Stuttgart in diesem Sommer bereits in neue Bundesliga Transfers investiert. Während mit Waldemar Anton ein neuer Defensiv-Allrounder für vier Millionen Euro von Hannover 96 losgeeist wurde, flossen alleine sieben Millionen Euro in die Weiterverpflichtung der zuvor nur ausgeliehenen Gregor Kobel, Wataru Endo und Pascal Stenzel.

Allzu große Sprünge sind nach diesen Ausgaben für einen weiteren VfB Stuttgart Transfer nicht mehr drin. Es sei denn, die Schwaben generieren noch Einnahmen durch Verkäufe. Und ein solches Szenario ist nicht unwahrscheinlich, nachdem Nicolas Gonzalez recht deutlich gemacht hat, den Verein verlassen zu wollen. Neben diversen Interessenten aus Italien soll vor allem Leeds United die Fühler nach dem argentinischen Nationalspieler ausgestreckt haben.

94/100
Bewertung
100% bis zu 150€
Willkommensbonus
|
Betway Bonus einlösen

Und in das Interesse des englischen Erstliga-Aufsteigers scheint nun richtig Bewegung zu kommen. Denn wie der „Daily Mirror“ berichtet, soll Leeds eine Offerte über umgerechnet rund 22 Millionen Euro Ablöse planen. Eine Größenordnung, bei der die Stuttgarter Verantwortlichen sicherlich gesprächsbereit wären, wenngleich Gonzalez in der vergangenen Saison mit 14 Toren und drei Vorlagen keinen geringen Anteil am Aufstieg hat. Ein Jahr zuvor in der Abstiegssaison konnte der 22-Jährige sein Potential aber nicht regelmäßig abrufen und es bliebe abzuwarten, ob es im zweiten Anlauf in der Bundesliga funktioniert.

Spielraum für eigene Neuzugänge?

Sollte Gonzalez tatsächlich gehen, dürften auch andere Transfernews Deutschland in Bezug auf den VfB Stuttgart wieder Fahrt aufnehmen. Denn in diesem Fall hätten die Verantwortlichen um Sportdirekter Sven Mislintat wieder Spielraum, um eigene Transfers zu realisieren. Und natürlich müsste dann auch ein genauerer Blick auf die Offensive geworfen werden, in der ja auch schon Mario Gomez weggebrochen ist.

Silas Wamangituka, Hamadi Al Ghaddioui oder Sasa Kalajdzic haben ihre Qualitäten zwar in der 2. Bundesliga gezeigt, betreten aber mit dem Oberhaus allesamt Neuland. Ein zusätzlicher Angreifer, der seine Qualität auf hohem Niveau bereits nachgewiesen hat, stünde dem Aufgebot daher sicherlich gut zu Gesicht.

Jetzt Wettanbieter vergleichen und Bonus sichern!

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen