Bayer Leverkusen: Kommt Milot Rashica nun im Januar?

Die besten Online Sportwetten Close-up orange gelber Fussball auf RasenDie Erwartungshaltung im Umfeld von Bayer Leverkusen in Sachen Bundesliga Transfers war alles andere als gering, nachdem mit Kai Havertz und Kevin Volland die beiden besten Scorer der vergangenen Saison den Verein verlassen und viel Geld in die Kassen gespült hatten. Mit Patrik Schick, der zuvor vom AS Rom an RB Leipzig verliehen war und mit zehn Treffern in 22 Bundesliga-Spielen eine gute Quote vorweisen konnte, kam denn auch ein hochkarätiger Ersatzmann für den Angriff.

Jetzt die besten Sportwetten-Boni sichern!

200% bis zu
40€
Bonus Code
******
mybet Bonus Code Bonus einlösen
100% bis zu
150€
Bonus Code
******
Bet3000 Bonus Code Bonus einlösen
100% bis zu
200€
Bonus Code
******
FezBet Bonus Code Bonus einlösen
100% bis zu
122€
Bonus Code
******
22BET Bonus Code Bonus einlösen
50% bis zu
200€
Bonus Code
******
bet-at-home Bonus Code Bonus einlösen

Doch darüber hinaus wartete man vergeblich auf einen namhaften Bayer Leverkusen Transfer für die Offensive. Kurz vor Transferschluss allerdings haben die Verantwortlichen der Werkself aber doch noch den Versuch unternommen, sich in den vorderen Reihen zu verstärken. Milot Rashica wurde als Transferziel ausgemacht, doch letztlich ist es nicht mehr rechtzeitig gelungen, sich mit dem SV Werder Bremen auf einen Wechsel des kosovarischen Nationalspielers zu verständigen.

Bayer plant einen neuen Anlauf

Bayer und Werder waren sich laut den Transfernews Deutschland der „Sport Bild“ zwar über eine Ausleihe bis zum Ende der Saison einig, doch bei der ebenfalls geplanten Kaufoption kamen beide Klubs nicht mehr rechtzeitig auf einen gemeinsamen Nenner. Leverkusen soll zwar im Laufe der Gespräche bereit gewesen sein, eine von Werder gewünschte Kaufpflicht zu akzeptieren, doch ab wie vielen Einsätzen diese greifen sollte, konnten die Verhandlungsführer nicht mehr innerhalb der Transferfrist klären, sodass der Wechsel nicht mehr abgewickelt werden konnte.

Für den schwer enttäuschten Rashica, der von Werder eine einwöchige Auszeit erhalten hat, bleibt nun zumindest die Hoffnung auf das Wintertransferfenster im Januar. Wie die Transfer Insider der „Sport Bild“ berichten, sollen die Leverkusener Verantwortlichen um Rudi Völler dem 24-Jährigen in Aussicht gestellt haben, dann einen neuen Anlauf zu unternehmen. Dieser soll dann deutlich früher erfolgen, um fristgerecht alles Wesentliche in die Wege leiten zu können. Abzuwarten bleibt aber freilich, was in den kommenden Wochen sowohl in Bremen als auch in Leverkusen passiert und ob sich daraus neue Situationen bzw. Pläne ergeben.

Brandheiße Wett-Tipps mit den besten Quoten

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com