FC Bayern München: Tanguy Nianzou arbeitet sich heran

Den Sieg im Top-Spiel bei Borussia Dortmund hat der FC Bayern München teuer bezahlt. Wie inzwischen fest steht, erlitt Joshua Kimmich bei einem Foul an Erling Haaland eine Meniskusverletzung, die bereits am Sonntagabend operiert wurde und den Nationalspieler zu einer Pause von mehreren Wochen zwingt. Während Kimmich aller Voraussicht nach erst im Jahr 2021 wieder eingreifen kann, muss Trainer Hans-Dieter Flick überlegen, wie die Lücke im zentralen Mittelfeld geschlossen werden kann.

Jetzt die besten Sportwetten-Boni sichern!

200% bis zu
40€
Bonus Code
******
mybet Bonus Code Bonus einlösen
100% bis zu
200€
Bonus Code
******
FezBet Bonus Code Bonus einlösen
100% bis zu
100€
Bonus Code
******
Megapari Bonus Code Bonus einlösen
100% bis zu
100€
Bonus Code
******
888 Bonus Code Bonus einlösen
200% bis zu
300€
Bonus Code
******
Unikrn Bonus Code Bonus einlösen

Neben dem gesetzten Leon Goretzka bieten sich im Wesentlichen drei Alternativen: Corentin Tolisso, Javi Martinez und Marc Roca. Während Neuzugang Roca aber noch etwas Anpassungszeit braucht und damit für die wichtigen Spiele eher noch keine Option darstellt, ist Tolisso ein ähnlicher Typ wie Goretzka mit Stärken eher im Vorwärtsgang. Routinier Martinez wäre sicherlich die defensivere Variante, die gut zu Goretzka passen könnte, doch kann der erfahrene Baske wohl keine Spiele mehr im Drei-Tages-Rhythmus absolvieren.

Nianzou in der Champions League noch nicht spielberechtigt

Flick dürfte seine Entscheidung in Sachen Aufstellung in den kommenden Wochen nun stets eher kurzfristig und in Abhängigkeit von der Frische der einzelnen Akteure treffen. Möglicherweise hat der Bayern-Coach aber bald auch noch eine weitere, vielversprechende Alternative zur Auswahl. Denn der im Sommer als interessanter FC Bayern München Transfer von Paris St. Germain gekommene Tanguy Nianzou hat zwei Monate nach einer bei der französischen U-20-Nationalmannschaft erlittenen Oberschenkelverletzung das Training wieder aufgenommen.

Der 18-Jährige, der sowohl in der Innenverteidigung als auch auf der Sechs spielen kann, soll sich nun in den kommenden Tagen weiter heranarbeiten und könnte bei gutem Verlauf nach der Länderspielpause auch ein Thema für den Kader sein. Allerdings nur für die Bundesliga und den DFB-Pokal, denn für die Champions League haben dieBayern den von so manchem Transfer Insider schon jetzt als Glücksgriff eingestuften Youngster zunächst noch nicht gemeldet. Das allerdings könnte sich zum neuen Jahr ändern.

Brandheiße Wett-Tipps mit den besten Quoten

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com