1. FC Nürnberg: Wird Christopher Schindler der neue Abwehrchef?

Die besten Online Sportwetten Close-up Fussball auf dem SpielfeldBei nur sechs Punkten Vorsprung auf Relegationsplatz 16 befindet sich der 1. FC Nürnberg acht Spieltage vor dem Ende der 2. Bundesliga noch lange nicht auf der sicheren Seite. Im Heimspiel gegen den SC Paderborn und danach bei den Würzburger Kickers will der Club aber nach Möglichkeit sein Punktekonto ebenso schnell wie deutlich aufstocken. Das wäre nicht nur für die Nerven, denen kein erneutes Zittern bis zur letzten Sekunde der Relegation wie im vergangenen Sommer zugemutet werden soll, sondern auch für eine gewisse Planungssicherheit enorm wichtig.

In Sachen Bundesliga Transfers haben die Nürnberger Verantwortlichen um Sportvorstand Dieter Hecking und den neuen Sportdirektor Olaf Rebbe indes schon in einigen Personalien für Klarheit gesorgt. So steht fest, dass mit Hanno Behrens, Lukas Mühl und Georg Margreitter drei langjährige FCN-Profis den Verein mit ihrem Vertragsende am 30. Juni verlassen werden. Zudem erhält auch Ersatzkeeper Andreas Lukse kein neues Arbeitspapier mehr. Und der vom FC Bayern München nur ausgeliehene Christian Früchtl, der es nicht geschafft hat, Stammtorwart Christian Mathenia zu verdrängen, wird in der kommenden Saison auch nicht mehr zum Nürnberger Kader gehören.

Ablöse bei Möller Daehli verhandelbar?

Offen ist hingegen noch, wie es mit Mats Möller Daehli weitergeht. Der Norweger wurde nach einem enttäuschenden Halbjahr beim KRC Genk im Winter ausgeliehen und hat sich für den FCN direkt als Verstärkung erwiesen. Der Club würde den 26-Jährigen wohl gerne halten und besitzt auch eine Kaufoption. Allerdings soll Möller Daehli laut „kicker“ eine Ablöse von mehr als einer Million Euro kosten, die Transfer Insider aufgrund deutlich gesunkener Einnahmen für kaum darstellbar halten. Die Hoffnung ist zwar vorhanden, dass Genk mit sich verhandeln lässt und der Preis gedrückt werden kann, doch selbst dann wären für einen fixen 1. FC Nürnberg Transfer von Möller Daehli wohl auch Einnahmen in Form von Transfererlösen nötig. Als Kandidaten, die Geld in die Kasse bringen könnten, gelten vor allem Robin Hack, Tim Handwerker und Nikola Dovedan. Gerade Abgänge von Hack und Handwerker würden indes an anderer Stelle Substanz kosten.

Jetzt die besten Sportwetten-Boni sichern!

NEO.bet
9.8/10
NEO.bet Erfahrungen
100% bis zu 150€
Zum Anbieter
BildBet
9.7/10
BildBet Erfahrungen
100% bis zu 150€
Zum Anbieter
mybet
9.6/10
mybet Erfahrungen
200% bis zu 40€
Zum Anbieter

Für Hecking und Rebbe wird die anstehende Transferperiode auf jeden Fall nicht einfach. Es wird viel Geschick erforderlich sein, um mit dem vorhandenen Budget einen stärkeren Kader zu zimmern. Dabei wird sicherlich das Augenmerk auf ablösefreien Spielern liegen, von denen der FCN laut den aktuellen Transfernews Deutschland neben dem von Borussia Dortmund II schon verpflichteten Taylan Duman einen weiteren an der Angel haben könnte.

Gehalt als Knackpunkt bei Schindler?

Denn wie „Bild“ berichtet, hat der 1. FC Nürnberg seine Fühler nach Christopher Schindler ausgestreckt und wohl auch gute Chancen, den 30 Jahre alten Innenverteidiger von Huddersfield Town an den Valznerweiher zu lotsen. Hecking und Trainer Robert Klauß sollen mit dem nur bis Juni an den englischen Zweitligisten gebundenen Schindler bereits Gespräche geführt haben. Schindler, der aktuell seit Dezember wegen einer Knieverletzung pausieren muss, würde dem Vernehmen nach gerne zurück nach Deutschland, zudem in die Nähe seiner Heimatstadt München. Allerdings bleibt abzuwarten, ob beide Seiten wirtschaftlich einen gemeinsamen Nenner finden. Schindlers aktuelles Gehalt von knapp zwei Millionen Euro pro Jahr wäre in Nürnberg jedenfalls nicht ansatzweise möglich.

Brandheiße Wett-Tipps mit den besten Quoten

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter