Eintracht Frankfurt: Kommen Dejan Ljubicic und Randal Kolo Muani?

Eintracht Frankfurt steht vor einem der größten Erfolge der Vereinsgeschichte, zumindest der jüngeren, doch selbst die Qualifikation für die Champions League wird einen enormen Aderlass im Sommer wohl nicht verhindern können. Während schon seit längerem klar ist, dass Sportdirektor Bruno Hübner nach dieser Saison aus dem Amt scheidet, steht wohl auch eine Einigung mit Hertha BSC bezüglich eines Wechsels von Sportvorstand Fredi Bobic in die Hauptstadt bevor.

Und immer mehr zeichnet sich ab, dass die Eintracht auch ihren Trainer verliert. Adi Hütter, der noch vor wenigen Wochen bei „Sky90“ erklärt hatte, in Frankfurt zu bleiben, hält sich in der Thematik auffällig bedeckt, während die Spatzen längst von den Dächern pfeifen, dass es den österreichischen Fußball-Lehrer zu Borussia Mönchengladbach zieht. Eine Ausstiegsklausel in Hütters erst im letzten Sommer bis 2023 verlängerten Vertrag ermöglicht den Wechsel, über den man sich in Frankfurt zumindest mit 7,5 Millionen Euro, der höchsten je für einen Bundesliga-Trainer bezahlten Ablöse trösten kann.

Andre Silva und Filip Kostic im Fokus

Allerdings steht den Frankfurter Verantwortlichen wohl die Herkulesaufgabe bevor, in den nächsten Wochen die komplette sportliche Leitung inklusive Trainer neu besetzen zu müssen. Zwar dürfte die Aussicht auf die Königsklasse bei vielen Kandidaten für großes Interesse sorgen, doch ein Team zu finden, das ähnlich funktioniert wie die bisherige Konstellation wird sicherlich überaus schwierig.

Und sobald eine neue sportliche Leitung gefunden ist, warten direkt die nächsten Herausforderungen. Denn auch im Kader sind eigentlich nicht gewollte Veränderungen zumindest nicht auszuschließen. Während der von Real Madrid nur ausgeliehene Luka Jovic aus wirtschaftlichen Gründen kaum zu halten sein wird, gehen Transfer Insider von lukrativen Angeboten für die Leistungsträger Andre Silva und Filip Kostic aus. Bundesliga Transfers des Duos brächten zwar wieder viele Millionen, die aber erst einmal richtig reinvestiert werden müssten, um keinen Qualitätsverlust zu erleiden.

Jetzt die besten Sportwetten-Boni sichern!

NEO.bet
9.8/10
NEO.bet Erfahrungen
100% bis zu 150€
Zum Anbieter
BildBet
9.7/10
BildBet Erfahrungen
100% bis zu 150€
Zum Anbieter
mybet
9.6/10
mybet Erfahrungen
200% bis zu 40€
Zum Anbieter

Immerhin herrscht mit dem für Scouting und Kaderplanung verantwortlichen Ben Manga auf einer wichtigen Position Konstanz. So kann man davon ausgehen, dass hinter den Kulissen schon an dem einen oder anderen Eintracht Frankfurt Transfer neben dem vom 1. FC Union Berlin kommenden Christopher Lenz für die nächste Saison gebastelt wird. Etwa an der Verpflichtung von Dejan Ljubicic von Rapid Wien, den die SGE bereits vor einem Jahr auf den Zettel hatte und dem laut den aktuellen Transfernews Deutschland von „Sky“ nun ein Vertragsangebot aus Frankfurt vorliegen soll.

Anders als im letzten Jahr ist der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler aufgrund seines auslaufenden Vertrages ablösefrei zu haben. Allerdings soll Ljubicic, der trotz seines jungen Alters bei Rapid bereits Kapitän ist, auch noch andere Anfragen aus der Bundesliga vorliegen haben.

Kolo Muani will nach Frankfurt

Ebenfalls wieder ein Kandidat bei der Eintracht ist wohl Randal Kolo Muani. Der 22 Jahre alte Angreifer vom FC Nantes, der in der laufenden Saison der Ligue 1 in 31 Spielen fünf Tore erzielt und fünf weitere vorbereitet hat, wird zwar auch von anderen Vereinen umworben, soll laut „Sky“ aber klar zur SGE tendieren. Kolo Muani, der bereits im Winter vor der Jovic-Ausleihe als Kandidat gehandelt wurde, besitzt in Nantes allerdings noch einen Vertrag bis 2022, sodass eine Einigung auch zwischen beiden Vereinen erforderlich wäre.

Brandheiße Wett-Tipps mit den besten Quoten

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter