1. FSV Mainz 05: Mwene und Müller gehen, Bell auch?

Die besten Online Sportwetten rot gekleidete Fussballfans vor dem Stadion in MainzDavon, entspannt zum Saisonfinale beim VfL Wolfsburg reisen zu können, dürfte beim 1. FSV Mainz 05 im Winter kaum jemand zu träumen gewagt haben. Doch dank einer überragenden Rückrunde waren die Rheinhessen sogar schon vor dem Heimspiel am 33. Spieltag gegen Borussia Dortmund (1:3) gerettet. Nichtsdestotrotz will Mainz sich zum Abschluss der Spielzeit nun natürlich nochmal gut präsentieren, wobei der eine oder andere Akteur wohl zum letzten Mal im 05-Trikot zu sehen sein wird.

Noch offen ist die Zukunft der im Winter gekommenen Leihspieler Danny da Costa, Dominik Kohr (beide Eintracht Frankfurt) und Robert Glatzel (Cardiff City), deren fixe Bundesliga Transfers das Budget eher nicht zulassen wird. Auch noch unklar ist, wie es mit Stefan Bell, Robin Quaison und Adam Szalai weitergeht, deren Verträge enden. Während sich Quaisons Berater laut den Transfernews Deutschland der vergangenen Tagen offenbar rund um den Globus nach neuen Optionen umsieht, müsste Szalai wohl einen leistungsbezogenen Einjahresvertrag akzeptieren.

Jetzt die besten Sportwetten-Boni sichern!

NEO.bet
9.8/10
NEO.bet Erfahrungen
100% bis zu 150€
Zum Anbieter
mybet
9.8/10
mybet Erfahrungen
200% bis zu 40€
Zum Anbieter
BildBet
9.7/10
BildBet Erfahrungen
100% bis zu 150€
Zum Anbieter

Mwene geht ablösefrei

Bell, der nach langer Verletzungspause unter Trainer Bo Svensson wieder zum Eckpfeiler gereift ist, würde Mainz unterdessen sehr gerne halten, ist aber nicht konkurrenzlos. So verriet Bells Berater Ingo Haspel dem „Kicker“, dass mit dem FK Krasnodar ein Verein aus Russland am erfahrenen Innenverteidiger interessiert ist und zumindest Gespräche geführt werden.

Gespräche wird es auch in Sachen Florian Müller geben, bei dem offenbar ein 1. FSV Mainz 05 Transfer ansteht. Wie die Transfer Insider der „Bild“ berichten, wird der aktuell an den SC Freiburg verliehene Torhüter nicht nach Mainz zurückkehren. Müller wird den Verein stattdessen ein Jahr vor Vertragsende verlassen. Aktuell sollen Verhandlungen mit mehreren interessierten Vereinen laufen.

In Gesprächen mit anderen Klubs befindet sich sicherlich auch Phillipp Mwene, der sich als Linksverteidiger in den vergangenen Monaten sehr gut entwickelt und nun das Mainzer Angebot zur Verlängerung abgelehnt hat. Der 27 Jahre alte Österreicher, der damit ablösefrei gehen kann, wird nun vor allem bei der PSV Eindhoven heiß gehandelt.

Brandheiße Wett-Tipps mit den besten Quoten

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
Schließen
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter