1. FC Köln: Dimitrios Limnios nach einem Jahr schon wieder weg?

Die besten Online Sportwetten Weitsicht Station von außen am Abend beleuchtet MenschenNach wie vor ist Dejan Ljubicic der einzige 1. FC Köln Transfer dieses Sommers, der auch offiziell bestätigt wurde. Neben dem Defensiv-Allrounder von Rapid Wien soll zwar auch schon Torwart Marwin Schwäbe (Bröndby IF) als Neuzugang feststehen und mit Mark Uth (FC Schalke 04) weitgehend Einigkeit herrschen, doch Vollzug wurde in diesen beiden Personalien noch nicht vermeldet.

Abgesehen von Marco Höger, dessen auslaufender Vertrag nicht mehr verlängert wird, sowie den Leihspielern Marius Wolf (Borussia Dortmund), Elvis Rexhbecaj (VfL Wolfsburg), Ron-Robert Zieler (Hannover 96), Tolu Arokodare (Valmiera FC) und Emmanuel Dennis, die zumindest vorerst zu ihren alten Klubs zurückkehren werden, stehen unterdessen auch noch keine weiteren Abgänge fest. In den Transfernews Deutschland wird zwar fleißig über mögliche Wechsel von Sebastiaan Bornauw und Ellyes Skhiri spekuliert, die beide Ablösen deutlich um zweistelligen Millionenbereich einbringen sollen, doch vor dem Abschluss steht allem Anschein nach keiner dieser Bundesliga Transfers.

Jetzt die besten Sportwetten-Boni sichern!

BildBet
9.9/10
BildBet Bonus
100% bis zu 100€
Zum Anbieter
NEO.bet
9.8/10
NEO.bet Bonus
100% bis zu 150€
Zum Anbieter
JackOne
9.7/10
JackOne Bonus
100% bis zu 100€
Zum Anbieter

Interesse aus Griechenland für Limnios

Dafür prognostizieren Transfer Insider dem 1. FC Köln Probleme in Sachen Abgänge. Mit Marcel Risse (Viktoria Köln), Kingsley Schindler (Hannover 96), Louis Schaub (FC Luzern), Lasse Sobiech (FC Zürich), Vincent Koziello (CD Nacional), Anthony Modeste (AS St. Etienne), Niklas Hauptmann (Holstein Kiel) und Tomas Ostrak (MFK Karvina) kehren nicht weniger als acht Akteure ans Geißbockheim zurück, von denen die meisten wohl nicht die besten Perspektiven haben.

Das gilt aber auch für andere Akteure im Kader wie den erst im vergangenen Sommer für rund 3,5 Millionen Euro von PAOK Saloniki gekommenen Dimitrios Limnios. Der griechische Nationalspieler konnte die Erwartungen nicht erfüllen und fehlte am Ende sogar regelmäßig im Kader. Mit Ex-Klub PAOK Saloniki und Panathinaikos Athen sollen nun zwei Vereine aus Griechenland Interesse bekunden, die jeweils aber keine Ablöse bezahlen könnten und nur eine Ausleihe anstreben sollen. Ob sich der FC darauf einlässt, ist offen. Möglich, dass sich erst der neue Trainer Steffen Baumgart ein Bild vom griechischen Flügelspieler machen soll, ehe eine Entscheidung fällt.

Brandheiße Wett-Tipps mit den besten Quoten

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
Schließen
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter