Arsenal – Chelsea im League Cup: Mehr Krimi geht nicht

2018 ist nicht einmal einen Monat alt und trotzdem gibt es dieses Duell am Mittwoch bereits zum 3. Mal in diesem Jahr: Arsenal gegen Chelsea. Nachdem Ligaduell am 3. Januar (2:2), begegneten sich die beiden Stadtrivalen auch noch im Hinspiel des League Cups am 10. Januar. Nach dem 0:0 ist für beide Mannschaften noch alles möglich und so können sich die Zuschauer auf eine äußerst spannend und wohl hart umkämpfte Partie freuen.

1:1, 0:0, 2:2, 0:0 – die Duelle zwischen dem FC Arsenal und dem FC Chelsea brachten zuletzt nach 90 Minuten nie einen Sieger hervor. Am Mittwoch würde ein Remis dem FC Chelsea auf jeden Fall mehr helfen, denn es würde bedeuten, dass die Blues es zumindest bis in die Verlängerung geschafft haben. Bei einem höheren Remis als einem 0:0 wäre Chelsea sogar weiter und stünde somit im Endspiel um den League Cup. Das Spiel endet erneut unentschieden, Quote 3,40!

Arsenal: Spiel eins nach Sanchez-Ära

Beide Teams konnten am Wochenende mit einem Vier-Tore-Sieg überzeugen. Arsenal fertigte Crystal Palace mit 4:1 ab, Chelsea siegte bei Aufsteiger Brighton & Hove Albion mit 4:0. Doch die Erfolge waren gerade im Arsenal-Lager nicht das allseitsbestimmende Thema. Viel mehr war es der Mega-Deal mit Manchester United, der am Montag endgültig fixiert wurde. Arsenal wird nämlich in Zukunft ohne Superstar Alexis Sanchez auskommen müssen. Der Chilene, der in dieser Saison auf acht Tore und vier Assists in 22 Pflichtspielen kommt, wird ab sofort für United auflaufen. Im Gegenzug kommt Henrikh Mkhitaryan nach London. Der Ex-BVB-Kicker spielte in den Planungen von Man Utd.-Trainer Jose Mourinho keine Rolle mehr. Er selbst taugt im Duell gegen Chelsea allerdings nicht zum Hoffnungsträger. Viermal spielte der Armenier gegen die Blues, dreimal musste er sich geschlagen geben. Wenn Chelsea in der regulären Spielzeit gewinnt, brächte dies Quote 2,45 ein.

Chelseas zwei Gesichter

Auch wenn Chelsea zuletzt auswärts kaum Niederlagen hinnehmen musste, zeigte die Mannschaft von Trainer Antonio Conte jedoch oft zwei verschiedene Gesichter. In den letzten sechs Gastspielen wechselten sich kreatives Offensivspiel und Sturmflaute regelmäßig ab. Auf ein 1:1 in Liverpool folgte ein 0:1 gegen West Ham, nach einem überzeugenden 3:1 bei Huddersfield gab es eine Nullnummer in Everton. Gemäß dem Gesetz der Serie müsste nach dem 4:0-Schützenfest in Brighton nun wieder eine Partie ohne Chelsea-Tor folgen. Quote 3,80, wenn die Blues keinen Treffer erzielen.

Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen