Regelung auf dem Prüfstand

Die besten Online Sportwetten Close-up Fussball Screen Tor Spielstand Anzeige UEFA Europa League

Die Auswärtstorregelung führt mit dem gemeinen Fußballfan eine Hassliebe. Wenn sie dem Lieblingsverein zum Weiterkommen in der Champions League oder Europa League verhilft, dann liebt man sie, wenn die Mannschaft durch sie ausscheidet, wird sie verteufelt und die Abschaffung gefordert. Vergangenen Dienstag lud die UEFA zu einem Treffen nach Nyon. Zahlreiche Trainer, darunter Thomas Tuchel, Jose Mourihno oder auch Julen Lopetegui, Coach von Real Madrid, folgten der Einladung. Thema war unter anderem die umstrittene Regelung.

Bis 1965 war es üblich, wenn im Europapokal nach Hin- und Rückspiel kein Sieger ermittelt wurde, die Münze zu werfen oder ein Wiederholungsspiel anzusetzen. Das kostete Geld und vor allem Nerven. Deshalb wurde ab 1965 die Regelung eingeführt, dass die Mannschaft mit den mehr erzielten Auswärtstoren weiterkommt. Seit jeher sorgt die Regelung für reichlich Diskussionsstoff. Auch beim Treffen der UEFA und den Trainern in Nyon. Die Übungsleiter haben sich einheitlich für eine Überprüfung ausgesprochen, aus verschiedenen Gründen.

Beispiel Arsenal London

Die Trainer sind sich einig, dass es heutzutage nicht mehr so schwierig ist, ein Tor auf fremden Platz zu schießen. Auch das Spiel leidet unter der Regel, wie Arsene Wenger schon 2015 anmerkte: „Die Regel wurde in den 60er Jahren geschaffen, um offensiv ausgerichtete Teams zu begünstigen, aber der Fußball hat sich verändert.“ Damals hatte Arsenal London in der Champions League das Achtelfinal-Hinspiel zuhause gegen den AS Monaco mit 1:3 verloren, das Rückspiel in Monaco dann 2:0 gewonnen. Mit einem Torverhältnis von 3:3 sind die Londoner rausgeflogen.

Trainer für Überprüfung

Die Auswirkungen der Regelung zeigen sich durchaus in der Spielweise der Mannschaften. Das Heimteam agiert defensiver, um kein Tor zu kassieren. Das hilft in der Regel wenig, denn die Mannschaft die zuerst auswärts antritt, kommt in den meisten Fällen weiter. Nach Ansicht der Trainer spielt die Anreise keine Rolle mehr. In den 60er Jahren war es weitaus beschwerlicher durch Europa zu reisen als es mit den heutigen Möglichkeiten der Fall ist. Ein Hoffnungsschimmer gibt es für die Trainer. Giorgio Marchetti, Wettbewerbsdirektor der UEFA, sagte nach Abschluss der Gespräche: „Die Trainer haben sich für eine Überprüfung ausgesprochen und das werden wir tun.“ Welche Alternative es zu der Auswärtstorregelung geben soll, wurde nicht diskutiert.

Anbieter des Monats
Top Wettseiten
Top Sportwetten Boni
Top Online Casinos
Top Casino Boni
Nach oben
×
Wetten.com Kunde? Hier geht es zum Login
×
Dein Bonus Code:
Das Bonusangebot hat sich bereits in einem weiteren Fenster geöffnet. Falls nicht, kannst du es aber auch nochmal über den folgenden Link öffnen:
Zum Anbieter
Schließen
Nicht verpassen! Exklusive Angebote auf wetten.com
Nicht wieder anzeigen